fbpx

Zum Thema:

22.09.2020 - 13:09Covid-19: Berufsfeuerwehr bekämpft das Feuer ab jetzt mit Masken20.09.2020 - 17:14Holzhaus brannte: Mehrere Feuerwehren im Einsatz20.09.2020 - 16:23Feuerwehreinsatz in Gmünd: PKW kam von der Straße ab20.09.2020 - 11:41Dank aufmerksamer Pflegerin: Gestürzte Pensionistin (83) gerettet
Aktuell - Kärnten
© FF Untertweng

Starke Rauchentwicklung

Brennender Wäscheständer löste Feuerwehreinsatz aus

Radenthein – Am Mittwoch, dem 15. April 2020 wurden die Feuerwehren Radenthein, Untertweng und St. Peter ob Radenthein mittels Sirenenalarm um 6.03 Uhr unter dem Alarmstichwort „B3 PERSON Heimrauchmelder mit Brandrauch/geruch“ alarmiert.

 1 Minuten Lesezeit (128 Wörter) | Änderung am 15.04.2020 - 10.40 Uhr

Am Einsatzort, einem Mehrparteienhaus in Radenthein, wurde ein brennender Wäscheständer im Stiegenhaus vor der Wohnung vorgefunden. Der Brand konnte mittels eines Nasslöschers durch die FF Radenthein schnell gelöscht werden.

Bewohner versorgt

Ein Eingreifen der weiteren Wehren war nicht mehr notwendig, diese konnten in Bereitschaft am Einsatzort verbleiben. Der Bewohner der Wohnung wurde durch einen Nachbarn in ein darunterliegendes Geschoss in Sicherheit gebracht und durch das Rote Kreuz versorgt. In der Wohnung ist es durch die offenstehende Wohnungstür zu einer starken Verrauchung gekommen. Diese wurde durch eine Druckbelüftung des Objektes beseitigt. Der Einsatz konnte nach einer Stunde beendet werden. Im Einsatz standen die Feuerwehren Radenthein, Untertweng und St. Peter ob Radenthein mit fünf Fahrzeugen sowie die Polizei Radenthein.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE