fbpx

Zum Thema:

28.09.2020 - 09:25Corona-Fall an der HLW Hermagor27.09.2020 - 14:07Samstag auf Sonn­tag: 662 Neu­infek­tionen öster­reich­weit25.09.2020 - 11:48Gymnasium Tanzen­berg: Zwei Schüler positiv auf Covid-19 ge­testet25.09.2020 - 11:16Anschober: „Die Ampel funktioniert super“ und „Greifen Sie zur Corona-App“
Aktuell - Kärnten
© Hannah Kulmitzer

Das Wichtigste in 5 Minuten:

Covid-19: Ein aktueller Überblick der Lage

Kärnten – Jeden Tag gibt es etliche Neuigkeiten zur aktuellen Covid-19 Situation. Wir haben das Wichtigste kurz und knapp für euch zusammengefasst.

 7 Minuten Lesezeit (882 Wörter) | Änderung am 17.04.2020 - 09.41 Uhr

In Österreich gibt es derzeit 14.475 Personen, die jemals mit dem Coronavirus infiziert waren. 5.063 davon sind aktuell noch erkrankt. In Kärnten sind derzeit noch 111 Personen aktiv infiziert. 269 Kärntner sind bereits wieder gesund. In Kärnten gelten bisher 8 Personen als Coronatote. (Stand 16. April 2020, 21 Uhr)

Neue Einreisebedingungen für Österreich

In Österreich gelten neue Ausnahmebestimmungen für die Einreise. Hat man einen besonderen Grund, reicht eine „Eigenerklärung“, ein ärztliches Attest, ist dann nicht mehr zwingend notwendig. Das Gesundheitsministerium hat das der APA auf Anfrage bestätigt. Besondere Gründe sind, wenn man etwa Familienangehörigen bei Krankheit oder eigene Kinder im Rahmen von Obsorgepflichten besucht. Auch der Besuch des Lebenspartners oder zwingende Gründe der Tierversorgung gelten als besondere Gründe.

Kärnten hat keine Neuinfizierungen

„Diese Nachricht ist nicht nur gut, sie ist die beste seit vielen Wochen: Kärnten ist das erste Bundesland ohne eine Neuinfizierung“, geben heute, Donnerstag, Landeshauptmann Peter Kaiser und Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner bekannt. Von gestern auf heute wurden 218 Verdachtsfälle getestet, allesamt waren negativ. Damit ist die Zahl der positiv getesteten Personen in Kärnten mit 388 konstant geblieben. Zeitgleich hat sich die Zahl der Genesenen um 14 erhöht – nämlich von 255 auf 269.

Spielplätze bleiben geschlossen

Das Infektionsrisiko ist hier einfach zu hoch, sagt Amtsärztin Dr. Nadja Ladurner. Beim gemeinsamen Spielen der Kinder sei es unmöglich, die Abstandsregel einzuhalten. Es gebe auch genügend Möglichkeiten, dass sich Kinder im Freien bewegen oder spielen können. „Alle Grünanlagen und Wanderwege in Klagenfurt, von Hörtendorf bis zum Wörthersee, sind geöffnet und stehen den Familien zur Verfügung“, so der Leiter der Abteilung Stadtgarten, DI Heinz Blechl.

ANZEIGE
Das Risiko wäre bei einer Öffnung der Spielplätze zu hoch.

Das Risiko wäre bei einer Öffnung der Spielplätze zu hoch. - © KK

Keine Kulanz für Kärnten Card Nutzer?

Warten heißt es wohl für die tausenden Besitzer einer Kärnten Card und die IG Kärnten Card selbst. Aktuell hat lediglich ein Ausflugsziel geöffnet, wann es zu einer Öffnung der über hundert anderen Betriebe kommen soll, ist ungewiss. Laut dem Unternehmen besteht „eine Rücktritts- oder Stornomöglichkeit leider nicht“. Der Villacher Rechtsanwalt Mag. Hanno Stromberger sieht dies hingegen anders: „Für die Dauer der Schließung ist kein Entgelt zu entrichten bzw. müssten bereits geleistete Zahlungen anteilig für den Zeitraum der Schließung rückerstattet werden. Gutschriften können, müssen aber nicht akzeptiert werden“.

Hotels bis 24. April zu

Mangels Bestehens einer länderspezifischen Verordnung gelten für alle Kärntner Beherbergungsbetriebe die Bestimmungen der (Bundes-)Verordnung, BGBl Nr II 130/2020, wonach die touristische Nutzung von Beherbergungsbetrieben in ganz Österreich ab 4. April 2020 bis 24. April 2020 untersagt ist. Ausgenommen sind Personen, die sich am 4. April 2020 schon in Beherbergung befanden, für die im Vorfeld vereinbarte Dauer der Beherbergung zum Zweck der Betreuung und Hilfeleistung von unterstützungsbedürftigen Personen, aus beruflichen Gründen oder zur Stillung eines dringenden Wohnbedürfnisses.

Testungen werden erhöht – Morgen wird Konzept vorgestellt

Die Testungen in Kärnten sollen erhöht werden. Wie heute, Donnerstag, Landeshauptmann Peter Kaiser und Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner informieren, werden dabei die Bundesländer je nach Risikopotenzial und Testkapazitäten vorgehen. Wie die Gesundheitsreferentin zudem berichtet, habe sie ein Konzept zum Wiederhochfahren der Krankenanstalten erarbeiten lassen, das morgen mit allen Verantwortlichen weiter besprochen werde.

Die Universität öffnet stückweise ab 4. Mai

Der Haupteingang der Universität wird für Studierende ab dem 4. Mai wieder geöffnet sein. Jedoch wird seitens Universitätsleitung gebeten, nur in begründeten Fällen (Abholung von dringend benötigter Literatur vom Ausleihschalter der Bibliothek oder Prüfungstermine in Präsenzform) an die Universität zu kommen. „Das Tragen von geeigneten Mund-Nasen-Schutzmasken auf dem Gelände und in den Gebäuden der Universität ist für Studierende bis auf Weiteres verpflichtend“, weist die Universitätsleitung hin. Eigene Masken sollen mitgebracht werden.

Konzerte verschoben

Wie der Sportpark Klagenfurt kürzlich auf Facebook bekannt gab, wird das geplante David Garrett Konzert in Klagenfurt verschoben werden. Eigentlich hätte es am 29. August 2020 am Freigelände beim Wörthersee Stadion stattfinden sollen. Nun wurden neue Termine für die geplante Tour bekannt gegeben. In Klagenfurt wird das Konzert demnach erst im nächsten Jahr, am 28. August 2021, stattfinden. Auch die anderen Konzerttermine in Österreich (Graz und Bad Hofgastein) werden auf nächstes Jahr verschoben.

ANZEIGE
Mehrere Konzerte werden verschoben.

Mehrere Konzerte werden verschoben. - © 5min.at

Busse fahren wieder fast ,,normal“

Das Leben auf den Straßen der Landeshauptstadt erwacht langsam wieder, weitere Geschäfte dürfen – unter strengen Vorschriften – öffnen und Kunden bedienen. Deshalb wird auch der öffentliche Personennahverkehr den neuen Gegebenheiten mit kommender Woche schrittweise angepasst. Ab sofort dürfen die Busse auch für alle privaten Fahrten genützt werden. Die Nachtlinien werden voraussichtlich erst ab Mitte Mai aktiviert.

McDonalds öffnet den McDrive ab Montag

Wie uns Walter Jarz und Reinhard Krämmer, McDonald’s-Franchisenehmer und Chef´s von den Restaurants bestätigen, wird der McDrive in Klagenfurt (Rosentaler Straße und Völkermarkter Straße),  in Villach (Maria-Gailer-Straße) und in St. Veit und Wolfsberg ab Montag, dem 20. April 2020, wieder geöffnet sein. Vorerst noch mit eingeschränkten Öffnungszeiten von 11 bis 20 Uhr, in Villach bis 23 Uhr. Zusätzlich wird für Klagenfurt und Villach ein McDelivery-Service angeboten.

Kommentare laden
ANZEIGE