fbpx

Zum Thema:

01.10.2020 - 16:2128 Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages30.09.2020 - 14:58Harte Gegner: Kärntner Fußballer kämpfen um den Sieg30.09.2020 - 10:48Anschober: „Kein Lock­down in Vorbe­reitung“30.09.2020 - 09:56Mutter einer Schülerin (13): „So läuft das also mit der Heim­quarantäne“
Sport - Kärnten
SYMBOLFOTO © KK

Nur noch die oberste Spielklasse trainiert:

Fußballfeld betreten: ,,Platzpflege ja, Training nein“

Am Fußballplatz – Fußballplätze dürfen weiterhin nur zur Pflege und Wartung betreten werden. Den Platz für Trainingszwecke zu nutzen, ist untersagt. In dieser Saison wird von der Regionalliga bis zur 1. bzw. 2. Klasse nicht mehr gespielt.

 1 Minuten Lesezeit (173 Wörter) | Änderung am 17.04.2020 - 09.30 Uhr

Der Kärntner Fußballverband (KFV) hält noch einmal ausdrücklich fest, dass Sportplätze derzeit nur zur Pflege und Wartung unter Einhaltung der geltenden Sicherheits- und Hygienemaßnahmen betreten werden dürfen. Das Betreten von Fußballplätzen zu Trainingszwecken bleibt nach wie vor untersagt. „Wir ersuchen um Verständnis und Geduld“, appelliert KFV-Präsident Klaus Mitterdorfer an die Vernunft aller Beteiligten. „Hier steht die Gesundheit aller im Vordergrund. Wir müssen uns an die Auflagen der österreichischen Bundesregierung halten“.

Nur die oberste Spielklasse darf trainieren

Wir haben heute bereits berichtet, dass das ÖFB-Präsidium gestern einstimmig beschlossen hat, dass in dieser Saison von der Regionalliga bis zur 1. bzw. 2. Klasse nicht mehr gespielt wird. Es gibt keinen Meister bzw. Cupsieger, es gibt keine(n) Aufsteiger und es gibt auch keine(n) Absteiger. „Die Möglichkeit der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs in der obersten Spielklasse ist hingegen ein Lichtblick und ein erster wichtiger Schritt in Richtung Normalität, die sich die Fußball-Fans herbeisehnen“, so ÖFB-Präsident Leo Windtner. Mehr Infos dazu hier.

Kommentare laden
ANZEIGE