fbpx
ANZEIGE Leute - Kärnten
Schnitzel in verschiedensten Variationen: Die Schnitzelwelt ist wieder für euch offen!
Schnitzel in verschiedensten Variationen: Die Schnitzelwelt ist wieder für euch offen! © Schnitzelwelt
ANZEIGE

Abholung oder Lieferung:

Schnitzel, Cordon und mehr – es brutzelt wieder in der Schnitzel­welt

Kärnten – Wer liebt sie nicht, die herrlich knusprigen Schnitzelvariationen mit ganz viel Pommes ... Es gibt sie wieder: Die Schnitzelwelt hat seit gestern, dem 17. April, fünf Filialen aufgesperrt. Ihr könnt die Schnitzelköstlichkeiten entweder abholen oder sie euch liefern lassen!

 4 Minuten Lesezeit (537 Wörter)

Wenn das keine guten Nachrichten sind!? Ein feines Schnitzerl zwischendurch muss einfach mal sein. Die Schnitzelwelt ist seit gestern mit fünf Filialen kärntenweit wieder vertreten. „Wir haben montags bis sonntags von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Unsere Kunden können selber abholen oder liefern lassen. Bestellt wird telefonisch, per Mail, online oder direkt beim Lieferdienst“, erfahren wir vom Geschäftsführer, Christian Schmid. Das Restaurant selber ist bis auf Weiteres noch geschlossen.

Die erste Schnitzelwelt eröffnete in der Villacher Ossiacherzeile – vor 18 Jahren!

Die erste Schnitzelwelt eröffnete in der Villacher Ossiacherzeile – vor 18 Jahren! - © Schnitzelwelt

Abholen oder liefern lassen

Speisen aussuchen, die Nummer der Filiale wählen, abholen. Die Abholung ist selbstverständlich kontaktlos möglich! Es geht auch via APP oder man wählt seine Lieblingsgerichte online auf der Website der Schnitzelwelt. Auch eine Bestellung per Mail ist möglich. Wer es ganz bequem mag, bestellt sein Essen über die Lieferanbieter, wie zum Beispiel Lieferservice.at oder mjam.at und bekommt seine Speisen bis vor die Haustüre geliefert.

Riesige Speisenvielfalt

Die leckere Speisekarte bietet wirklich für jeden das passende Gericht. „Der Klassiker ist das Schweinsschnitzel mit Pommes„, erzählt Schmid. „Aber auch viele andere Gerichte werden liebend gerne bestellt, wie Sur- oder Hühnerschnitzel. Je nach saisonalen Gegebenheiten verfeinern wir die Panade mit Kürbis oder Cornflakes. Die Cordon-Varianten sind ebenfalls sehr begehrt.“ Fleischlos glücklich wird man Emmentaler, Gemüse oder Fisch, die gebacken werden oder Salaten. Fingerfood, Burger, Gegrilltes, Kinder-Menüs, Süßes, … einfach mal in der Karte Appetit holen.

Klein, mittel oder groß

Nicht nur das umfangreiche Sortiment ist wirklich ein Traum, sondern auch die Möglichkeit, je nach Hunger, seine Portionsgröße wählen zu können. Es kann zwischen „klein“, „mittel“ oder „groß“ ausgesucht werden. Und obendrein isst man günstig und richtig gut!

Qualität & Hygiene sind oberstes Prinzip

„Eine der wichtigsten Grundvoraussetzung unserer Qualitätsphilosophie sind Sauberkeit und Hygiene. Wir haben nichts zu verbergen“, bekräftigt Schmid. Hochwertige Zutaten, sorgfältig ausgewähltes Fleisch und ausgesuchte Lieferanten gehören in der Schnitzelwelt zum Qualitätsversprechen. „Die Mitarbeiter sind bestens geschult, wir haben strenge Hygienevorschriften. Natürlich auch jetzt, in Bezug auf die aktuell geltenden gesetzlichen Regelungen. Es werden alle Maßnahmen genau eingehalten, vom Team als auch von unseren Kunden, die überaus diszipliniert sind“, sagt der Geschäftsführer.

Lust bekommen?

Hier gibt’s einen Überblick zu den geöffneten Filialen mit Kontaktdaten. Anruf genügt und das Schnitzerl steht schon bald am festlich gedeckten Tisch. Weitere Details gibt’s auf Facebook.

Ein Stück Normalität kehrt zurück

Die Schnitzelwelt-Erfolgsgeschichte begann vor 18 Jahren. Der Stammbetrieb wurde in Villach, in der Jakob-Ghon-Allee / Ecke Ossiacher-Zeile eröffnet. „Wir freuen uns, dass wir zumindest wieder ein paar Stunden öffnen dürfen. Wir haben mit der Corona-Krise ebenso zu kämpfen gehabt, wie alle anderen Unternehmer auch. Nun scheint es langsam wieder aufwärts zu gehen“, hofft Christian Schmid, der als Geschäftsführer noch keine ähnliche Situation in diesem Ausmaß erlebt hat. „Es ist noch nie vorgekommen, dass wir alle Filialen prompt schließen mussten“, erinnert er sich und ergänzt: „Okay, außer am 24. Dezember – da ist das der Fall – da haben wir zu.“

ANZEIGE

Schnitzelwelt

www.schnitzelwelt.at
Kommentare laden