fbpx

Zum Thema:

21.09.2020 - 15:58COVID-19 in der Kultur: Flexibles Modell gefordert21.09.2020 - 14:11Defekter PKW sorgte für Feuerwehr-Einsatz21.09.2020 - 12:18Schwerer Verkehrsunfall in der Villacher Innenstadt21.09.2020 - 11:37ÖVP startet in Wahl­kampf: „Fragen die Villacher selbst, was sie wollen“
Leute - Villach
„CORONA – Eine Coronologie der Ereignisse“ ist bislang das sechste Buch vom Villacher Autor Gerhard Benigni.
„CORONA – Eine Coronologie der Ereignisse“ ist bislang das sechste Buch vom Villacher Autor Gerhard Benigni. © Hannes Pacheiner

"CORONA – Eine Coronologie der Ereignisse"

Villacher Autor schreibt „Das Buch zur Krise“

Villach – Der Coronavirus ist derzeit ein Thema, mit dem wir tagtäglich konfrontiert werden. Vieles, was vor der Krise gestattet war, ist nun verboten. Etliche Veranstaltungen wurden abgesagt. Bücher zu schreiben ist jedoch weiterhin erlaubt und daher nähert sich der bekannte Villacher Autor Gerhard Benigni in seinem Buch "CORONA – Eine Coronologie der Ereignisse" dem ernsten Thema mit gewohntem Humor.

 3 Minuten Lesezeit (372 Wörter) | Änderung am 18.04.2020 - 13.57 Uhr

Geschrieben hat das Buch zur Krise der Villacher Autor Gerhard Benigni. Wie von ihm nicht anders zu erwarten, nähert er sich der Corona-Krise mit Humor. Denn „es gibt Dinge, die so ernst sind, dass man darüber nur scherzen kann“, meinte schon Niels Bohr. Benigni konnte nicht anders, wie in einer Aussendung zu lesen ist, und hielt seine Gedanken rund um das Covid-19-Virus und das Chaos, in das es die ganze Welt gestürzt hat, in der Selbstisolation fest. Entstanden ist daraus „CORONA – Eine Coronologie der Ereignisse“, sein bislang sechstes Buch.

ANZEIGE
Um Menschen durch die aktulle Krise zu helfen, hat der Villacher Autor Gerhard Benigni mit seinem Buch ein literarisches und humorvolles Survirval-Paket geschnürt.

Um Menschen durch die aktulle Krise zu helfen, hat der Villacher Autor Gerhard Benigni mit seinem Buch ein literarisches und humorvolles Survirval-Paket geschnürt. - © Hannes Pacheiner

Für Humor gibt es keine Ausgangssperre

Die kurzen Zeiten zwischen dem Händewaschen verbrachte Gerhard Benigni tippend im Homeoffice. Auf dem Weg vom Schlaf- ins Wohnzimmer wandelte er auf den Spuren von Covid, dem alten Dichter. Entstanden sind dabei amüsante, schräge und auch bisweilen makabere Gedanken zu den vergangenen Wochen.

Benigni setzt in seinem Buch auf „ansteckenden Humor“. Um Menschen durch die Krise zu helfen, hat er ein literarisches Survirval-Paket geschnürt. „Wie gewohnt habe ich auch diese Krise auf meine eigene Art verarbeitet, weil ich, wie viele, immer noch der Meinung bin, dass Humor, nicht nur bis zur Erfindung eines wirksamen Medikaments oder Impfstoffs, die beste Medizin ist“, erklärt Gerhard Benigni seinen Zugang zu dem ernsten Thema.

Schreiben ist nicht abgesagt

Gerade in dieser schwierigen Phase, in der so vieles nach hinten verschoben oder abgesagt wird, hat Benigni zusammen mit seiner Verlegerin den zuvor geplanten Veröffentlichungstermin für sein sechstes Buch von Herbst 2020 kurzerhand vorverlegt, den vorgesehenen Inhalt des Buchs komplett über den Zahlenhaufen geworfen und ihn an die aktuellen Geschehnisse rund um den Erdball, natürlich mit Hotspot auf Österreich, angepasst. Das trendige Cover wurde von der Grafikdesignerin Stephanie Pinteritsch von der Kreativagentur Schöndenker in Windeseile den Gegebenheiten angepasst. „CORONA – Eine Coronologie der Ereignisse“ ist im Villacher Verlag SchriftStella erschienen und seit 16. April 2020 im Buchhandel erhältlich.

ANZEIGE

Grafikdesignerin Stephanie Pinteritsch von der Kreativagentur Schöndenker ist für das Cover des Buches verantwortlich. - © Hannes Pacheiner

Kommentare laden
ANZEIGE