fbpx

Zum Thema:

25.09.2020 - 18:08„Ein vernichtendes Urteil“: Scharfe Kritik an Flughafenverkauf25.09.2020 - 16:06Sichere 10. Oktober-Feier unter strengsten Covid 19- Vorgaben25.09.2020 - 12:46FPÖ-Skorianz: „Mathiaschitz für Stadt­kassa haupt­verant­wortlich“25.09.2020 - 12:18KAC-Legende Erich „Gucki“ Romauch ver­storben
Wirtschaft - Klagenfurt
Auch im Südpark befindet sich eine Filiale
Auch im Südpark befindet sich eine Filiale © 5min.at

Handel mit Damenmode

Italienische Mode verkauft: Textilhänder STEX schließt

Klagenfurt/Kühnsdorf – Wieder schlechte Nachrichten aus der Textilbranche. Über die Stex Fashion Handels GmbH wurde ein Konkursverfahren in Klagenfurt eröffnet. 

 1 Minuten Lesezeit (136 Wörter) | Änderung am 21.04.2020 - 12.07 Uhr

Laut dem AKV betragen die Verbindlichkeiten rund 215.000 Euro. Zehn Gläubiger und fünf Dienstnehmer sind von der Insolvenz betroffen. Die Aktiva betragen demnach 27.000 Euro (Warenbestände und Einrichtung).  Eine Fortführung oder Sanierung des Betriebes wird wegen der derzeitigen Corona-Krise nicht angestrebt. Der Betrieb wurde bereits faktisch geschlossen. 

Keine Lieferung möglich

Das Unternehmen  betreibt einen Handel mit Damentextilien im Südpark in Klagenfurt und im Einkaufszentrum in Kühnsdorf. Die Damentextilien wurden ausschließlich in Italien produziert und kamen im Rahmen von Selbstabholungen in den Betrieb. Seit Mitte Feber sind jedoch wegen der Anti-Corona-Maßnahmen von Seiten der italienischen Regierung keine Wareneinkäufe aus Italien mehr möglich. Seit 14. März 2020 findet auch keine Geschäftstätigkeit des Unternehmens wegen behördlicher Schließung aufgrund der Covid- Maßnahmen mehr statt.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE