fbpx

Zum Thema:

23.09.2020 - 06:13Unbekannte setzten Sitzgarnitur in Brand: 12 Mann im Einsatz20.09.2020 - 17:14Holzhaus brannte: Mehrere Feuerwehren im Einsatz19.09.2020 - 14:57Kameraden zu Küchen­brand in Feistritz alar­miert18.09.2020 - 06:59Betrunkener setzte Müllcontainer in Brand
Aktuell - Villach
Der Brand drohte sich auszubreiten.
Der Brand drohte sich auszubreiten. © Mathias Karner

Brand drohte überzugreifen

Mitten im Dorf: 12 Feuer­wehren kämpften gegen Großbrand

Saak/Nötsch – Am 23. April 2020 um 1.30 Uhr fing ein Gebäudekomplex eines Bauernhofes in Saak in der Gemeinde Nötsch, aus noch unbekannter Ursache, Feuer. Das Nebengebäude des Bauernhofes brannte komplett nieder. 12 Feuerwehren standen im Einsatz.

 1 Minuten Lesezeit (124 Wörter) | Änderung am 23.04.2020 - 09.01 Uhr

Heute Nacht drohte sich ein Gebäudebrand eines Bauernhofes auszubreiten. Das Nebengebäude konnte nicht mehr gerettet werden und brannte komplett nieder. Die 12 im Einsatz stehenden Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden, konnten jedoch das Ausbreiten des Feuers, im dicht verbauten Siedlungsgebiet, verhindern.

Löscharbeiten gestalteten sich als schwierig

„Die Kameraden mussten drei längere Leitungen zum Nötscher Bach legen, um die Wasserversorgung sicherzustellen“, erfahren wir von Einsatzleiter Kommandant Michael Miggitsch von der FF Arnoldstein. Insgesamt 121 Mann konnten so ein Ausbreiten der Flammen auf die umliegenden Gebäude verhindern und den Brand löschen. Die Ermittlungen zur Brandursache und zur genauen Schadenshöhe werden von der Polizei durchgeführt.

ANZEIGE
Die Feuerwehren konnten eine Ausbreitung des Brandes verhindern.

Die Feuerwehren konnten eine Ausbreitung des Brandes verhindern. - © FF Arnoldstein

Kommentare laden
ANZEIGE