fbpx

Zum Thema:

29.09.2020 - 20:00Gemeinde­rätin kritisiert: Präsenz­lehre müsse hinter­fragt werden29.09.2020 - 17:58Sitzgarten-Ent­gelte werden bis Juni 2021 aus­gesetzt29.09.2020 - 16:24Westschule be­kommt eine „Kiss & Go Zone“29.09.2020 - 15:38Auf stadt­eigenen Dächern wird bald „grüner Strom“ pro­duziert
Aktuell - Klagenfurt
© 5min.at

In der Innenstadt

Streit ums Parken: Klagenfurter zückte Messer

Klagenfurt – In der Innenstadt kam es heute zu einer Auseinandersetzung. Passanten regten sich über das Parkverhalten eines Autofahrers auf. Dieser fühlte sich in die Enge getrieben, holte ein Messer aus dem Kofferraum und bedrohte die Passanten mit dem Umbringen.

 1 Minuten Lesezeit (137 Wörter) | Änderung am 23.04.2020 - 18.11 Uhr

Heute kam es in der Klagenfurter Innenstadt zwischen mehreren Passanten und einem Autofahrer zu einem Streit. Die Passanten regten sich über die Art und Weise des Parkverhaltens des Autofahrers auf und beschimpften diesen. Der 42-jährige Autofahrer aus Klagenfurt fühlte sich in die Enge getrieben und holte ängstlich ein Messer aus dem Kofferraum. Er bedrohte die Passanten mit dem Umbringen, flüchtete in seinen PKW und fuhr davon.

Mann konnte ausfindig gemacht werden

Kurz nach Anzeigenerstattung konnte der Mann von einer Polizeistreife an seiner Wohnadresse angetroffen werden. Bei der Einvernahme gab er an, er habe sich bedroht gefühlt und da einer der Passanten ihn ebenfalls mit einem Messer bedrohte setzte er sich eben zur Wehr. Im PKW des Mannes konnten zwei Messer sichergestellt werden. Er wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt. Weitere Erhebungen werden durchgeführt.

Kommentare laden
ANZEIGE