fbpx

Zum Thema:

04.07.2020 - 17:51Welle der Hilfs­bereit­schaft nach Brand in Waidegg03.07.2020 - 15:52Nach Brand im Gail­tal: Kiwanis startet Hilfs­aktion03.07.2020 - 08:35Tolle Aktion! Faschings­gilde Lands­kron unter­stützte Familie in Not20.06.2020 - 19:28Plastikschlange hielt Polizei in Atem
Wirtschaft - Klagenfurt
Über 3000 Schutzmasken wurden an diverse Organisationen gespendet.
Über 3000 Schutzmasken wurden an diverse Organisationen gespendet. © Microporous GmbH

An diverse Organisationen:

Spendenaktion: „Micro­porous“ ver­teilte über 3.000 Schutz­masken

Feistritz im Rosental – Über 3.000  Schutzmasken hat die Firma Microporous in den letzten zwei Wochen an Pflegeeinrichtungen, Arztpraxen und freiwillige Helferinnen und Helfer gespendet.

 1 Minuten Lesezeit (171 Wörter)

Unter dem Motto „Bleibt gesund und lasst uns gemeinsam für positive Nachrichten sorgen!“ hat die Firma Microporous aus Feistritz im Rosental in den letzten zwei Wochen über 3.000 FFP2-Schutzmasken an Pflegeeinrichtungen, Arztpraxen und freiwillige Helfer gespendet. Diese Masken wurden von Microporous gekauft, um neben der Versorgung der eigenen Mitarbeiter auch Organisationen in der Region zu unterstützen. Die Aktion soll ein kleines Dankeschön für jene Helferinnen und Helfer sein, die jeden Tag wertvolle Beiträge für die gesamte Bevölkerung leisten.

Die Schutzmasken wurden ausgegeben an:

  • Rotes Kreuz, Ortsstelle Ferlach
  • Praktische Ärztin, Feistritz im Rosental
  • First Responder, Feistritz im Rosental
  • Altenwohn- & Pflegeheim Valentina, Feistritz im Rosental
  • Caritas Pflegeheim Haus Klara, Maria Elend
  • Hauskrankenhilfe, Velden
  • Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Feistritz im Rosental
  • Gemeinde Feistritz im Rosental
  • Bergrettung, Ortstelle Ferlach
  • Ortsansässige Hebamme, Frau Katja Hajtnik
  • AMI Arbeitsmedizinisches und Arbeitspsychologisches Institut Kärnten GmbH, Dr. Sigrun Maier
  • Nachbarn des Industrieparks Feistritz im Rosental
  • Josefinum Sozialpädagogisches & therapeutisches Zentrum für Kinder und Jugendliche, Viktring
Kommentare laden
ANZEIGE