fbpx

Zum Thema:

28.09.2020 - 22:00Ein Mix aus Sonne und Wolken: Heute werden es bis zu 17 Grad28.09.2020 - 20:15Kärntner Handel atmet auf: Weihnachts­märkte dürfen stattfinden28.09.2020 - 19:43Rat der Slowenen will Slowenisch als zweite Landes­sprache28.09.2020 - 17:46Land bestätigt zehn Neuinfektionen in Kärnten
Wirtschaft - Kärnten
© pixabay.com

"Problem bereits behoben"

Technisches Pro­blem: Kunden be­zahlten dop­pelt für ihren Ein­kauf

Kärnten – Aufgrund von technischen Problemen ist es bei Einkäufen, die am 22. April 2020 per Kartenzahlung getätigt wurden zu temporären Doppel- oder Mehrfach-Belastungen gekommen.

 1 Minuten Lesezeit (138 Wörter)

Aufgrund der Corona-Krise bitten die Händler ihre Kundinnen und Kunden zurzeit darum auf Bargeldzahlungen zu verzichten und auf das bargeldlose Bezahlen mittels Kartenzahlung umzusteigen. Doch gerade hierbei ist vor kurzem ein „kleines Hoppala“ unterlaufen. Wie die Supermarktkette Spar informiert, soll es bei einigen Einkäufen, die am 22. April 2020 per Kartenzahlung getätigt wurden, zu temporären Doppel- oder Mehrfach-Belastungen gekommen sein.

Problem bereits behoben

Grund dafür war ein technisches Problem der card complete Service Bank AG.  Diese versichert, dass das Problem bereits behoben wurde. „Die Korrektur der Buchungsbeträge wird von card complete automatisch durchgeführt. Es sind keine weiteren Schritte durch betroffene Kunden oder Akzeptanzpartner notwendig“, schreiben die Betreiber auf ihrer Webseite. Das Unternehmen entschuldigt sich für etwaige Unannehmlichkeiten. Auch bei Spar sind Kartenzahlungen wieder fehlerfrei möglich.

Kommentare laden
ANZEIGE