fbpx

Zum Thema:

25.09.2020 - 21:31Feuerwehr im Einsatz: Baum blockiert Fahrbahn24.09.2020 - 13:19Alkoholisierter Lenker krachte gegen Felswand24.09.2020 - 09:44Schwere Ausbildung bei der Flugpolizei: Benjamin hat es geschafft!22.09.2020 - 20:26Schütt: Polizei fahndet nach flüchtigem PKW-Lenker
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © LPD Wien

In Osttirol:

Polizisten von Jugendlichen gebissen und geschlagen

Kärnten – Am 25. April 2020, um 21.30 Uhr wurde eine Polizeistreife aus Osttirol zu einem Einsatz der Rettung nach einem möglichen Suchtmittelkonsum von Jugendlichen in Sillian gerufen. Während des Einsatzes wurden die Polizisten von zwei Jugendlichen gebissen bzw. geschlagen. Alle beteiligten mussten anschließend im Krankenhaus behandelt werden.

 1 Minuten Lesezeit (131 Wörter) | Änderung am 26.04.2020 - 12.31 Uhr

Als die Beamten das Haus bzw. eine dortige Wohnung betraten, rannte plötzlich ein 15-jähriger Österreicher auf die Polizisten zu und attackierte diese. Der Jugendliche wurde festgenommen, wobei er einem Polizisten in die Hand biss und dadurch unbestimmten Grades verletzte. Währenddessen schaltete ein weiterer 16-jähriger Österreicher beim Dienstkraftfahrzeug das Folgetonhorn ein. Da sich der Fahrzeugschlüssel in der Hosentasche des attackierten Beamten befunden hatte, dürfte sich das Fahrzeug während der körperlichen Auseinandersetzung unbeabsichtigt geöffnet haben.

Ein Polizist schwer verletzt

Bei der Festnahme des 16-Jährigen schlug dieser einem Polizisten mit der Faust ins Gesicht und verletzte ihn dabei schwer. Die Polizisten und die beiden Festgenommenen wurden im Krankenhaus Lienz behandelt. In der Wohnung konnten Suchtmittel sichergestellt werden. Eine Auswertung dazu sowie weitere Erhebungen folgen.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE