fbpx

Zum Thema:

28.05.2020 - 12:16Quadratmeter-Regel bei Gottes­diensten auf­gehoben09.05.2020 - 11:28Digitale Demenz­beratung: Corona bringt zu­sätzliche Be­lastungen23.04.2020 - 10:12Ab 15. Mai wird es wieder öffentliche Gottesdienste geben09.04.2020 - 13:16„stoff.werk.klagenfurt“: Erlöse kommen Armutsbe­troffenen zu Gute
Leute - Kärnten
Bischof Josef Marketz beim Freiluft-Gottesdienst in St. Andrä
Bischof Josef Marketz beim Freiluft-Gottesdienst in St. Andrä © Internetredaktion/Kronawetter

Mitbeten bei geöffneten Fenstern

Bischof feierte Gottes­dienst unter freiem Himmel

St. Andrä im Lavanttal – Diözesanbischof Josef Marketz verglich bei einem Online-Gottesdienst aus dem Caritas-Haus Elisabeth in St. Andrä die Corona-Krise mit dem Leidensweg Jesu.

 2 Minuten Lesezeit (318 Wörter)

Statt des Handgebens zum Friedensgruß ein Zulächeln und Zuzwinkern: Beim freitägigen Freiluft-Gottesdienst mit Diözesanbischof Josef Marketz im Innenhof des Caritas-Pflegehaus „Haus Elisabeth“ in St. Andrä im Lavanttal war Corona-bedingt vieles anders. Bewohner/innen und Mitarbeiter/innen feierten und beteten von den Zimmern mit den geöffneten Fenstern aus die Heilige Messe mit, die von allen anderen Caritas-Pflegehäusern und Gläubigen aus dem ganzen Land via Livestream der Internetredaktion der Katholischen Kirche empfangen wurde.

Leben wird neu erblühen

Bischof Josef verglich in seiner Predigt die Corona-Krise, die für viele Menschen Einsamkeit, Krankheit, Angst, Überforderung, Arbeitslosigkeit und Hoffnungslosigkeit mit sich bringe, mit dem Leidensweg Jesu. „Damals wie heute ist er unter uns; er erwartet uns am Ufer“, so Marketz. Er sprach den Gläubigen Mut zu und bestärkte sie darin, mit Hoffnung, Zuversicht und Glauben im Herzen durch die Krise zu gehen. Denn: „Wenngleich es noch eine Zeit lang dauern wird, es wird alles gut ausgehen, weil Gott unter uns und mit uns ist, weil er uns in die richtige Richtung führt. Mit ihm wird unser Leben neu erblühen.“

Freude über Bischofsbesuch

Mit dem Bischof hat Hausseelsorger Gabor Marton den Gottesdienst zelebriert, Rosa Hobel las Lesung und Fürbitten, und ein Quartett des MGV St. Andrä – Chorleiter Alfred Kienleitner, Karl Graf, Anton Pötsch und Bernhard Wasserbacher – sorgte für die musikalische Umrahmung. Bürgermeister Peter Stauber, Vizebürgermeisterin Maria Knauder und Caritasdirektor Ernst Sandriesser wohnten dem Freiluft-Gottesdienst im Vierkant-Innenhof des „Haus Elisabeth“ mit gebührendem Sicherheitsabstand bei. Die Bewohner*innen freuten sich über den Besuch des Bischofs, den viele ja aus Caritas-Zeiten gut kennen. „Eine Messe im Freien mit dem Bischof: Alle waren so andächtig, es war sehr schön“, sagte etwa Bewohnerin Anna Frindt, die am 23. April ihren 89. Geburtstag gefeiert hat.

Der Gottesdienst unter freiem Himmel zum Nachsehen: https://www.kath-kirche-kaernten.at und
https://www.facebook.com/internetkathkirchekaernten/.

Kommentare laden
ANZEIGE