fbpx

Zum Thema:

28.09.2020 - 20:15Kärntner Handel atmet auf: Weihnachts­märkte dürfen stattfinden28.09.2020 - 19:43Rat der Slowenen will Slowenisch als zweite Landes­sprache28.09.2020 - 17:46Land bestätigt zehn Neuinfektionen in Kärnten28.09.2020 - 17:28Unfall-Lenkerin durch verlorene Kennzeichen ausgeforscht
Aktuell - Villach
© 5min

Grund zur Freude:

Keine aktiven Fälle: Villach ist seit heute „coronafrei“

Villach – Grund zur Freude: Die von der Bundesregierung angeordneten Maßnahmen rund um den Coronavirus haben anscheinend Früchte getragen. Wie am heutigen Montag, dem 27. April, auf der Website der Stadt Villach bekanntgegeben wurde, gibt es in Villach aktuell keine offiziell bestätigten aktiven Covid-19-Krankheitsfälle mehr.

 1 Minuten Lesezeit (227 Wörter) | Änderung am 27.04.2020 - 09.45 Uhr

Gesundheitsreferent Stadtrat Christian Pober freut sich, dass die letzte an Covid19-erkrankte Villacherin nun genesen ist. „Ich danke allen Villacherinnen und Villachern für ihre bisherige Disziplin und ersuche, sich weiter an die Vorschriften zu halten, damit es zu keiner zweiten Welle kommt.“

Letzte Villacherin genesen

Es gebe einen guten Grund, vorsichtig optimistisch zu sein, was die Bewältigung der Corona-Pandemie in der Stadt Villach betrifft. Seit heute, Montag, gilt die letzte Villacherin, die mit dem Covid-19-Virus infiziert war, als genesen. Gesundheitsreferent Stadtrat Christian Pober ist stolz auf die Bürgerinnen und Bürger, die in den vergangenen Wochen mit ihrem Verhalten entschieden mitgeholfen haben, dass die Zahl der positiv getesteten Fälle in der Stadt seit Wochen immer erfreulich niedrig war. „Im Sinne der Bevölkerung und der Wirtschaft ersuche ich jetzt aber alle, genauso verantwortungsvoll weiterzumachen und strikt die Regeln zu befolgen“, sagt Pober. „So wird es uns  hoffentlich gelingen, eine zweite Corona-Welle zu vermeiden.“

Händewaschen, Abstand halten und Schutzemasken tragen

Der Gesundheitsreferent erinnert nochmals an die gültigen Vorschriften des regelmäßigen und sorgfältigen Händewaschens, des Abstandhaltens und des Tragens einer Schutzmaske. Selbstverständlich wird auch in der Stadt Villach nach wie vor getestet, sollten Verdachtsfälle auftreten.

ANZEIGE
(v.l.n.r) Stadtrat Christian Pober, Dr.in Siegrun Nusser und Dr. Martin Herzeg.

(v.l.n.r) Stadtrat Christian Pober, Dr.in Siegrun Nusser und Dr. Martin Herzeg. - © Karin Wernig

Kommentare laden
ANZEIGE