fbpx
ANZEIGE Wirtschaft - Kärnten
© Thomas Hude
ANZEIGE

Kein Stadtzuschlag ab Mai!

Volle Flexibi­lität mit einem Ticket!

Kärnten – Gute Nachrichten für den öffentlichen Verkehr: Wer ab 1. Mai mit einer Zeitkarte der Kärntner Linien fährt, zahlt keinen Zuschlag für die Busse in Klagenfurt und spart damit bis zu 290 Euro.

 1 Minuten Lesezeit (223 Wörter)

Mehr Flexibilität mit einem Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel ermöglichen die Kärntner Linien ab 1. Mai für alle, die eine Zeitkarte kaufen. Denn der Stadtzuschlag für Klagenfurt fällt weg. Damit ersparen sich alle, die regelmäßig Bus fahren bis zu 290 Euro.

Erleichterung im Alltag

Gerade in der jetzigen Situation eine große Erleichterung für viele Familien. Wer bisher zum Beispiel eine Tageskarte oder Wochenkarte für die Busse in Pörtschach oder Ferlach kaufte, musste für die Benutzung der Stadtbusse in Klagenfurt einen Zuschlag zahlen. Dieser Stadtzuschlag entfällt ab Mai für alle Zeitkarten der Kärntner Linien. Zu den sogenannten Zeitkarten zählen die Tages-, Wochen-, Monats- und Jahreskarten sowie Semesterkarten in allen Preisstufen. Dadurch kommen alle in den Genuss der Ersparnis, die häufiger oder regelmäßig den öffentlichen Verkehr benutzen und flexibel unterwegs sein möchten.

Sicher unterwegs

Aber nicht vergessen: Mund-Nasen-Schutzmaske mitnehmen! In allen öffentlichen Verkehrsmitteln müssen Nase und Mund bedeckt sein. Haben Fahrgäste keine entsprechende Maske, können sie auch einen Schal oder ein Halstuch verwenden, um Nase und Mund zu bedecken. Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, werden öffentliche Verkehrsmittel verstärkt gereinigt und desinfiziert. Es wird alles getan, um Fahrgäste und Mitarbeiter zu schützen.

Alle Informationen auch online auf www.kaerntner-linien.at.

ANZEIGE

Kärntner Linien

Bahnhofplatz 5
9020 Klagenfurt
www.kaerntner-linien.at


Kommentare laden