fbpx

Zum Thema:

04.06.2020 - 16:31„Hygiene und Abstandsregeln weiterhin ernst nehmen“04.06.2020 - 13:26Corona-Anti­körper­test: So läuft er ab04.06.2020 - 12:15Schnelles Internet: Ausbau soll forciert werden04.06.2020 - 11:34Neues Buschen­schank­gesetz geht heute in Begutachtung
Aktuell - Kärnten
Private Treffen, etwa mit Familienangehörigen oder Freunden, sind eigentlich bereits gestattet, wie heute vom Gesundheitsministerium klargestellt wurde.
Private Treffen, etwa mit Familienangehörigen oder Freunden, sind eigentlich bereits gestattet, wie heute vom Gesundheitsministerium klargestellt wurde. © pixabay

Ministerium stellt klar:

Coronavirus: Private Treffen sind erlaubt, aber nicht empfohlen

Österreich/Kärnten – Bei der Menge an Corona-Regelungen und Beschränkungen ist es leicht, schnell mal den Überblick zu verlieren. So gelten die von der Bundesregierung gesetzten Ausgangsbeschränkungen etwa noch bis Ende April. Das Treffen von Privatpersonen ist jedoch bereits gestattet, wie nun auf der Website des Gesundheitsministeriums klargestellt wurde.

 1 Minuten Lesezeit (197 Wörter) | Änderung am 27.04.2020 - 15.16 Uhr

Wie mehrere Medien am heutigen Montag, dem 27. April, berichten, stellte das Gesundheitsministerium heute eine wichtige Corona-Regelung auf deren Website klar. Auf Anfrage der APA wurde dort klar gestellt, dass private Treffen trotz der seit Mitte März geltenden Ausgangsbeschränkungen eigentlich zulässig sind. Bisher war auf der Website eine missverständliche Formulierung zu lesen, die ein Verbot von Besuchen bei Familienmitgliedern und Freunden nahelegt. Die Formulierung wurde daher entsprechend korrigiert.

Treffen im privaten Bereich „nicht untersagt“

Auf der Website des Gesundheitsministeriums stand unter der Frage, „Wann enden die Verkehrsbeschränkungen? Wann sind Besuche bei Familienmitgliedern oder Freunden wieder erlaubt?“ bis heute Vormittag eine Antwort, die nahelegte, dass derartige Besuche weiterhin verboten wären. Auf APA-Anfrage soll das Ministerium jedoch klargestellt haben, dass Treffen im privaten Bereich nicht untersagt sind. Nun heißt es auf der Website des Ministeriums: „Der private Bereich ist davon nicht umfasst. Es wird allerdings wie bisher empfohlen, soziale Kontakte zu reduzieren und damit ein neuerliches Ansteigen der Infektionszahlen zu verhindern.“ Für private Treffen gelten die Einschränkungen, die sowieso bis Ende April auslaufen, also nicht. Schon am morgigen Dienstag soll ein weiterer Plan für die Vorgehensweise ab Mai vorgestellt werden.

Kommentare laden
ANZEIGE