fbpx

Zum Thema:

06.06.2020 - 10:31Möglicher zweiter Mord? Weitere Frau könnte tot sein06.06.2020 - 08:17Unverantwortlich: PKW-Fahrer raste mit 124 km/h durchs Ortsgebiet05.06.2020 - 10:34Klein-LKW umgekippt: Eine Person verletzt04.06.2020 - 17:46PKW-Lenker kollidierte mit 83-jährigen E-Bike Fahrer
Aktuell - Kärnten
© FF St. Michael am Zollfeld

Notarzthubschrauber im Einsatz

Sekundenschlaf führte zu Unfall: Straße war 1,5 Stunden gesperrt

St. Donat – Heute Nachmittag kam es zu einem Unfall auf der Zollfelder Landesstraße. Zwei PKWs kollidierten seitlich und beide Unfallbeteiligten wurden verletzt. Am Einsatz waren mehrere Polizeistreifen, sechs Feuerwehrfahrzeuge, die Rettung, der Notarztwagen sowie der Notarzthubschrauber beteiligt.

 1 Minuten Lesezeit (185 Wörter) | Änderung am 28.04.2020 - 17.54 Uhr

Am 27. April 2020 um ca. 13.15 Uhr fuhr ein 56-jähriger Grafensteiner mit seinem PKW auf der Zollfeld Landesstraße von Klagenfurt kommend in Richtung St. Donat. Auf Höhe einer Einfahrt eines Firmenobjektes in St. Donat kam er, vermutlich aufgrund von Sekundenschlafs, nach links von der Fahrbahn ab.

Es kam zu einem Zusammenstoß

Gleichzeitig fuhr ein 59- jähriger St. Veiter mit seinem PKW auf der Zollfeld Landesstraße in Fahrtrichung Klagenfurt. Der St. Veiter konnte nur aufgrund eines abrupten Fahrmanövers nach links, einen Frontalzusammenstoß mit dem 56-jährigen Grafensteiner verhindern. Es kam jedoch zu einem seitlichen Zusammenstoß, wodurch der Grafensteiner durch die Wucht des Aufpralls gegen eine angrenzende Böschung geschleudert wurde.

Die Straße war für 1,5 h gesperrt

Der 56-jährige Grafensteiner erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Der 59-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die Landesstraße war für die Dauer der Fahrzeugbergung, für ca. 1,5 h gesperrt. Am Einsatz waren mehrere Polizeistreifen, sechs Feuerwehrfahrzeuge, die Rettung, der Notarztwagen sowie der Notarzthubschrauber beteiligt.

ANZEIGE
Die Straße musste gesperrt werden.

Die Straße musste gesperrt werden. - © FF St. Michael am Zollfeld

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE