Zum Thema:

28.05.2020 - 15:11KBV-Aufsichts­rat: Martin Thaler zum Vor­sitzenden ge­wählt28.05.2020 - 13:46Erste Seil­bahnen öffnen am Pfingst­wochen­ende!28.05.2020 - 12:16Quadratmeter-Regel bei Gottes­diensten auf­gehoben28.05.2020 - 11:02Weiterhin nur 3 Personen mit dem Coronavirus infiziert
Leute - Kärnten
Debatte
Die ÖLI-UG fordert Coronatests an Schulen.
SYMBOLFOTO Die ÖLI-UG fordert Coronatests an Schulen. © Gert Eggenberger

ÖLI-UG fordert Tests

Sollen an den Schulen Corona­testungen durch­geführt werden?

Kärnten – Die ÖLI-UG (Österreichische Lehrer/innen Initiativen – Unabhängige Gewerkschafter/innen) schlägt eine flächendeckende Zufallstestung speziell in den städtischen Gebieten vor. Hier würden viele Schüler/innen aufeinandertreffen. Die Testergebnisse könnten Eltern und Lehrer beruhigen. Was haltest du davon?

 1 Minuten Lesezeit (155 Wörter) | Änderung am 29.04.2020 - 13.13 Uhr

Nach Meinung der ÖLI-UG (Österreichische Lehrer/innen Initiativen – Unabhängige Gewerkschafter/innen) wäre eine erste Testreihe vor Wiederöffnung der Schulen und weitere Test dann in regelmäßigen Abständen sinnvoll.

Tests könnten beruhigen

Die Testergebnisse könnten zur Beruhigung von Kindern, Eltern und Lehrpersonen beitragen, wenn sich zeigt, dass derzeit keine oder kaum positive Testergebnisse vorliegen. Falls die Zahl der Infizierten höher ist als erwartet, könnten Quarantänemaßnahmen so rasch erfolgen, dass sich ein Wiederaufflammen verhindern lässt. Sind ausreichend Testkapazitäten vorhanden, könnte eine Testreihe bereits vor Schulöffnung interessante Vergleichszahlen liefern, ist sich die ÖLI-UG sicher.

#Debatte: Was ist deine Meinung

Wie siehst du das? Denkst du auch, dass Testungen sinnvoll wären? Würde es dich beruhigen, wenn du weißt, dass kaum positive Testungen vorliegen? Oder glaubst du, dass weitere Tests keinen Sinn haben? Teil uns deine Meinung in den Kommentaren auf Facebook mit.

Kommentare laden
ANZEIGE