Zum Thema:

30.05.2020 - 15:40Kärnten macht mit: Fünf Ziele für ein neueres, besseres Europa29.05.2020 - 21:51COVID-19 Lage in Kärnten: Aktuelle Infos im Überblick29.05.2020 - 21:05Kärntens Politiker fordern weitere „Corona-Lockerungen“29.05.2020 - 16:48Weltmilchtag: Auf Kärntens Milchbauern ist Verlass!
Wirtschaft - Klagenfurt
© 's Eisradl

Handgemacht & ohne Plastik!

„Wie früher…“ ’s Eisradl ist ab Mai wieder da

Klagenfurt – Das einzige Eisrad Kärntens wurde letztes Jahr durch die beiden Wahlkärntner Anna und Christian Altenriederer in Betrieb genommen. ‘s Eisradl, wie das auffällige Fahrzeug liebevoll genannt wird, ist ein umgebautes Elektrolastenrad und kommt aus Tirol.

 1 Minuten Lesezeit (134 Wörter) | Änderung am 30.04.2020 - 13.28 Uhr

Mit bis zu 100 Liter oder 14 Sorten Eis an Board können bis zu 500 Personen verwöhnt werden. 

„Wie früher …“

Etwas erstaunt hat sie die Reaktionen vieler Kärntnern: “jo – schau, wie früher”, werden nostalgische Erinnerungen an italienische Eislieferanten ihrer Jugend wach. “Aber damals gab es nur 2 Sorten!”, hören sie immer wieder. Mit dem Eisrad wollten sie ein modernes Konzept umsetzen: Klimafreundlich, auf kürzestmöglichem Transportweg ohne Platzverbrauch soll frisches, lokal hergestelltes Eis zum Kunden gebracht werden. Dass sie gleichzeitig eine alte Tradition wiederbeleben, freut sie umso mehr. Das Eis kommt aus den Kärntner Nockbergen. Nach der Winterpause  ist es wieder in Klagenfurt unterwegs, wie sie selbst auf Facebook bekannt geben, ist es ab Mai wieder soweit:

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (91 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE