Weitere Artikel:

29.05.2020 - 16:48Weltmilchtag: Auf Kärntens Milchbauern ist Verlass!29.05.2020 - 16:02PKW-Lenker fuhr einfach weiter: 12-jähriger Radfahrer bei Unfall verletzt29.05.2020 - 15:47Mit dem E-Bus durch Klagenfurt: „Ein völlig neues Fahrgefühl!“29.05.2020 - 15:26Bei Radtour schwer verletzt: Frau fuhr Ehemann hinten auf29.05.2020 - 15:01Happy End: Feuer­wehr Kameraden befreiten junge Schwäne aus Zaun
Aktuell - Villach
© HFW Villach

FF-Kameraden mit Herz

„Keine Angst“: FF-Hauptwache tröstet 3-Jährigen durchs Fenster

Villach – Am 30. April 2020 am Vormittag, meldete eine besorgte Mutter, dass sich ihr 3-jähriger Sohn im Bad eingesperrt hatte und die Türe nicht mehr selbständig öffnen konnte.

 1 Minuten Lesezeit (132 Wörter) | Änderung am 30.04.2020 - 13.47 Uhr

Die diensthabende Mannschaft rückte mit einem Tanklöschfahrzeug und der Drehleiter zum Einsatzort aus. „Bei der Erkundung konnte festgestellt werden, dass ein  Fenster im Badezimmer gekippt war und sofort wurde die Drehleiter in Stellung gebracht.“

Trost durch das Fenster

„Mit einem speziellen Werkzeug konnte das Fenster binnen kürzester Zeit unbeschädigt geöffnet werden. Parallel dazu wurde der kleine tapfere Mann beruhigt und ihm wurde gut zugesprochen. Anschließend wurde die Badezimmertüre von innen geöffnet und die bereits verzweifelte Mutter konnte ihren Sohn überglücklich in die Arme nehmen“, berichtet Einsatzleiter Oberlöschmeister Helmut Hausmann von der Hauptfeuerwache Villach. Im Einsatz stand die Hauptfeuerwache Villach mit sechs Mann und eine Streife der Polizei Villach/Landskron.

Kommentare laden
ANZEIGE