fbpx

Zum Thema:

02.06.2020 - 16:16Geschnappt: Villacher Drogen­dealer-Brüder festgenommen02.06.2020 - 10:07Naturpark Dobratsch: „Bitte schützt die Natur besser“02.06.2020 - 09:22Festnahme: Villacher warf TV und Bratpfanne vom Balkon01.06.2020 - 07:17Ab morgen: Villacher Park­gebühren kommen zurück
Aktuell - Villach
© KK

Parkplätze wurden knapp

Viel los beim Neukauf: Geparkt wird kreuz und quer

Villach – Im großen und ganzen ähnelt die Verkehrssituation heute einem gewöhnlichen Einkaufssamstag. Das große Chaos blieb zum Glück aus. Doch eines fällt auf: Die Parkplätze vor Möbelhäusern und vor allem beim Einkaufszentrum Neukauf sind völlig überfüllt. Die Leute parken teilweise kreuz und quer.

 1 Minuten Lesezeit (176 Wörter) | Änderung am 02.05.2020 - 11.51 Uhr

„Die Verkehrssituation ähnelt eigentlich einem gewöhnlichen Einkaufssamstag“, bestätigt uns Villachs Stadtpolizei Chef Erich Londer. Die Verkehrsteilnehmer seien diszipliniert und es ist bisher zu keinen erwähnenswerten Vorfällen gekommen. Das große Verkehrschaos blieb Gott sei Dank bisher aus. In manchen Bereichen kommt es aber natürlich schon zu einem größeren Verkehrsaufgebot.

Parkplätze überfüllt

Hotspots sind eindeutig die Parkplätze vor dem Einkaufszentrum Neukauf und diversen Möbelhäusern. Hier ist der Kundenandrang groß. Parkflächen werden vielerorts daher knapp. Wie Leserfotos zeigen, parken die Leute kreuz und quer. „Die GAV Verbindungsstraße, Bruno-Kreisky-Straße, ist völlig überfüllt. Vom Bauhaus Richtung Neukauf staut es sich massiv“, schildert uns ein 5 Minuten Leser. Hier muss man also mit Wartezeiten rechnen. Auch die Ossiacherzeile und die Maria-Gailer-Straße seien sehr stark befahren. Vor dem Atrio sei die Situation mit einem gewöhnlichen Einkaufssamstag zu vergleichen.

ANZEIGE
Der Verkehr steigt im Vergleich der letzten Wochen natürlich, gleicht aber einem normalen Einkaufssamstag.

Der Verkehr steigt im Vergleich der letzten Wochen natürlich, gleicht aber einem normalen Einkaufssamstag. - © KK

Kommentare laden
ANZEIGE