fbpx

Zum Thema:

17.01.2021 - 20:19Allein, unterkühlt und verletzt im Wald: „Leute machten Fotos statt zu helfen“17.01.2021 - 18:47Adler gewinnen gegen die Bullen: 3:2 für den VSV17.01.2021 - 17:27Anti-Corona-Demo: „Geht morgen in die Innenstadt einkaufen“17.01.2021 - 12:54Grüne Villach kritisieren „Alibi-Aus­schreibung“ des Stadt­marketings
Aktuell - Villach
© SPK Villach

Cannabis im Wert von über 10.000 Euro

Verbotene Waffen und Suchtgift: Ehepaar als Dealer überführt

Villach – Aufgrund eines anonymen Hinweises aus der Suchtmittelszene kamen Ermittler des Suchtgiftreferats des Stadtpolizeikommandos Villach auf die Spur eines Ehepaares.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (100 Wörter) | Änderung am 02.05.2020 - 17.12 Uhr

Bei einer am 2. Mai 2020 durchgeführten Hausdurchsuchung stellten die Ermittler im Haus des Ehepaares in Villach (Mann, 61 Jahre und Frau 52 Jahre alt) sicher:

  • Rund 1,2 Kg verkaufsfertiges, getrocknetes und teilwiese bereits in „Baggies“ verpacktes Cannabiskraut
  • Zirka 0,8 Kg Cannabis Reste (Blätter) zur Herstellung von Cannabis Butter
  • 1 aktive Indoorplantage mit insgesamt 48 Cannabispflanzen
  • 3 Crasher mit Cannabisanhaftungen
  • 4 Suchtgiftwaagen
  • 1,25 Gramm gepresstes Cannabisharz
  • 4 Mobiltelefone
  • 1 Totschläger
  • 1 Schreckschusspistole Kal. 9 mm
  • 1 Luftdruckgewehr Kal. 4,5 mm
  • Knallpatronen Kaliber 5,56 mm

Der Verkaufswert des sichergestellten Suchtgiftes beträgt über 10.000 Euro.

Die weiteren Ermittlungen zu Abnehmern dauern noch an. Beide werden der Staatsanwaltschaft Klagenfurt wegen Übertretungen nach dem Suchtmittelgesetz und dem Waffengesetz angezeigt.

ANZEIGE