fbpx

Weitere Artikel:

01.10.2020 - 16:54Die Rotjacken gastieren auswärts in Ungarn01.10.2020 - 16:48Klagenfurterin (46) stürzte nach Verkehrsunfall über steile Böschung01.10.2020 - 16:2128 Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages01.10.2020 - 15:51Theaterlegende Adrienne Pokorny feiert 101. Geburtstag01.10.2020 - 15:33Neues Vorzeige‐Projekt gegen den Klimawandel
Aktuell - Kärnten
Der Mann lenkte seinen PKW gegen den Streifenwagen.
Der Mann lenkte seinen PKW gegen den Streifenwagen. © Polizei Kärnten

Polizist musste zur Seite springen

Verfolgungs­jagd: Alko­lenker ohne Führer­schein rammte Polizei-Sperre

Hermagor – Gestern am Samstag, den 2. Mai 2020, um 17 Uhr erzählte eine Frau der Polizei, dass ihr Mann gerade mit dem Auto alkoholisiert unterwegs ist. Er befand sich auf dem Weg in Richtung Hermagor.

 1 Minuten Lesezeit (213 Wörter) | Änderung am 03.05.2020 - 09.27 Uhr

Eine Polizeistreife nahm den 53-Jährigen auf der B 111 wahr und versuchte ihn mittels eingeschaltetem Blaulicht und Folgetonhorn anzuhalten. Dies ignorierte er und fuhr einfach weiter in Richtung Hermagor.

Straßensperre in Waidegg

Zwischenzeitlich alarmierte Polizeistreifen errichteten eine Straßensperre auf Höhe Waidegg. Dazu wurden ein Polizeimotorrad und ein Polizeistreifenwagen quer über die Fahrbahn der B 111 gestellt. Der 53-Jährige hielt sein Auto jedoch auch hier nich an und fuhr geradewegs auf die Beamten zu.

Polizeimotorrad gerammt

An der Sperre musste ein Polizist beim Anhalteversuch zur Seite springen, um nicht niedergefahren zu werden. Der Flüchtende rammte das Polizeimotorrad und fuhr in Richtung Hermagor weiter. In der Ortschaft Postran gelang es einer weiteren Polizeistreife den Mann zu überholen und versuchte diesen anzuhalten. Dabei rammte der 53-Jährige seinen PKW immer wieder gegen den Streifenwagen und beschädigte diesen schwer. Dabei platzte aber auch der Reifen am eigenen Auto. Nunmehr fahrunfähig musste er sein Auto anhalten. Sofort wurde er festgenommen und zur Polizeiinspektion Hermagor gebracht. Ein Alkotest ergab eine mittelgradige (1,08 Promille) Alkoholisierung. Der 53-Jährige gefährdete fünf Polizeibeamte und beschädigte zwei  Dienstkraftfahrzeuge. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt ordnete die Anzeige auf freiem Fuß an. Der 53-Jährige besitzt keinen Führerschein.

Kommentare laden
ANZEIGE