fbpx

Zum Thema:

05.06.2020 - 10:34Klein-LKW umgekippt: Eine Person verletzt01.06.2020 - 21:36Neueröffnung: So schön wird die neue Burger Boutique01.06.2020 - 11:05Landgasthof „Das Hobisch“ eröffnet bald in Klagenfurt31.05.2020 - 16:11Angeklagt: Frau soll nationalsozia­listische Beiträge gepostet haben
Wirtschaft - Villach
Die Gastro-Profis Neuschitzer und Krautzer eröffnen demnächst ein neues See-Restaurant.
Die Gastro-Profis Neuschitzer und Krautzer eröffnen demnächst ein neues See-Restaurant. © UNGEHEUER Velden/Fotolia

Neues See-Restaurant:

Neueröffnung: Gastro-Profis bieten Corona-Krise die Stirn

Velden – Nach Loch Ness bekommt nun auch der Wörthersee sein eigenes Ungeheuer: Die beiden Gastro-Profis Eva-Maria Neuschitzer und Armin Krautzer, die auch das Restaurant "Bistro Bar 151" in Klagenfurt führen, eröffnen unter diesem Namen ein neues See-Restaurant in Velden. Mit dabei: monströs gute Küche und ein schrecklich nettes Ambiente.

 1 Minuten Lesezeit (211 Wörter) | Änderung am 04.05.2020 - 11.51 Uhr

Auf der Seeterrasse des „Ungeheuer“ gibt es garantiert keinen Grund zum Fürchten. Mit rund 60 Plätzen und eigenem Anleger gehört sie ab sofort zum Highlight des neuen See-Restaurants, das am 20. Mai am Standort des ehemaligen „Rosé“ eröffnen wird. „Corona hat uns nun natürlich vor einige Herausforderungen gestellt, aber bis jetzt konnten wir alles gut meistern und die Zeit für kleine Umbauten und ein umfangreiches Facelift nutzen. Am 20. Mai werden wir das Restaurant als unser neues Ungeheuer wiedereröffnen!“, freuen sich die Gastro-Profis Neuschitzer und Krautzer.

Der Name ist dabei Programm

Nicht nur die Außenterrasse mit ihrem Wörthersee-Panorama ist ungeheuer schön. Auch die Gastgeber sind ungeheuer charmant. Neuschitzer hat bereits vor Jahren im ehemaligen „Rosé“ die Gäste betreut. Krautzer kennt das Seetreiben aus seiner Zeit im „Lecabaret“ in Velden. Beide betreiben seit geraumer Zeit das Restaurant „Bistro Bar 151“ in Klagenfurt. Als Küchenchefs konnten David Kurz und Matthias Seidel begeistert werden. Im neuen Restaurant „Ungeheuer“ wird es daher auch in der Küche gefährlich köstlich zugehen. Kurz und Seidel werden einen modernen Sommermix mit Einflüssen aus den internationalen Küchen auf die Tische zaubern. Passend zum neuen Konzept soll auch das Service ungeheuerlich werden. Und zwar ungeheuer aufmerksam und freundlich.

Kommentare laden
ANZEIGE