fbpx

Zum Thema:

24.09.2020 - 20:45Arbeiter (52) stürzte von Anhänger auf Asphaltboden22.09.2020 - 11:55Finger abgetrennt: 17-Jähriger kam mit Hand unter Hebebühne21.09.2020 - 16:53Arbeiter durch Stichflamme schwer verletzt16.09.2020 - 19:33Leiter rutschte weg: Ar­beiter (29) stürzte drei Meter ab
Aktuell - Kärnten
© Robert Telsnig

Schwer verletzt

Landwirt stürzte 4 Meter in die Tiefe

Bezirk Völkermarkt – Am 4. Mai 2020 gegen 15.00 Uhr stieg ein 62-jähriger Landwirt auf den Dachboden, um dort gelagerte Holzbretter herunterzugeben. Bei den Arbeiten trat er auf ein Brett, das auseinanderbrach und ihn vier Meter in die Tiefe stürzen ließ.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (115 Wörter)

Gestern am Nachmittag stieg im Bezirk Völkermarkt ein 62-jähriger Landwirt bei seinem bäuerlichen Nebengebäude des landwirtschaftlichen Betriebes auf den Dachboden, um dort gelagerte Holzbretter herunterzugeben. Im Zuge dessen trat er auf ein am Scheunenboden abgelegtes Holzbrett, welches in der Folge dem Körpergewicht des Landwirtes nicht standhielt und brach. Der Landwirt fiel aus einer Höhe von ca. vier Metern zu Boden und zog sich durch den Aufprall schwere Verletzung zu.

Sohn leistete Erste Hilfe

Sein ebenfalls anwesender 23-jähriger Sohn leistete Erste Hilfe und verständigte die Einsatzkräfte. Nach medizinischer Erstversorgung durch die Besatzung des Rettungshubschraubers „C 11“ sowie das Rotkreuzteam musste der Landwirt in das UKH Klagenfurt geflogen werden.

Kommentare laden
ANZEIGE