fbpx

Zum Thema:

12.09.2020 - 07:14Im Rollstuhl unter Wasser neuen Weltrekord aufgestellt13.08.2020 - 15:40Weltrekord-Versuch gewagt: 11,5-Tonnen-Schützen­panzer gezogen19.06.2020 - 18:53Blumenacker wurde zum Trainingsraum für den stärksten Mann Kärntens08.02.2020 - 10:36Ehrenurkunde für Extrem­sportler Martin Hoi!
Leute - Kärnten
© Screenshot Youtube Video / Kraftsportschmiede St. Georgen

Der stärkste Mann Kärntens

Gratulation: Martin Hoi holt sich seinen 16. Weltrekord

Kärnten – Martin Hoi musste drei Monate Geduld beweisen bis die offizielle Anerkennung seines Weltrekords vom Rekord Institut für Deutschland (RID) bestätigt wurde. Jetzt kann der Extremkraftsportler das Ergebnis stolz präsentieren. Hoi erhält für das Herunterziehen eines Heißluftballons seinen 16. Weltrekord.

 1 Minuten Lesezeit (231 Wörter)

Am 21.Jänner zerrte Martin Hoi, der wahrlich stärkste Mann Kärntens, einen Heißluftballon 20 Meter in Filzmoos zu Boden. „Es war eines meiner schwersten Projekte, denn nicht nur die Zugleistung vom Ballon, sondern auch die Seitenkräfte, welche die Luftströmungen erzeugten, hinderten mich am vorwärts kommen“, erzählt Hoi.

Ein Meistertitel nach dem anderen

In den vergangenen 25 Jahren bestätigte das Kraftpaket immer wieder seine Leistungen, durch Landes, Staats und österreichische Meistertitel in den unterschiedlichsten Kraftsportdisziplinen. Hoi trat erfolgreich als Sportveranstalter auf und organisierte  unter anderem mehrfach die Hoilympics, Kärntens größte Kraftsportveranstaltung, die zuletzt über drei Tage ausgetragen wurde. Er zeigte sein Unterhaltungstalent in vielen TV Shows, hatte Gastauftritte in Serien und war auch in Filmen zu sehen. Aber müde wird der 45 jährige, der im Zivilberuf als Krankenpfleger im Klinikum Klagenfurt arbeitet noch lange nicht.

Training auch während der Krise

„Da zur Zeit alle Veranstaltungen ausgesetzt sind, arbeite ich weiter an meiner Maximalkraft, ich sehe die Krise als Chance noch stabiler hervor zu kommen, denn ich habe noch viel vor“, sagt Hoi. Die geplanten Events wurden alle neu terminisiert, denn aufgegeben wird nur ein Brief, gibt der Extremkraftsportler bekannt. Daher trainiert er fleißig im eigenen Garten weiter, seinen nächsten Meistertitel und Weltrekord entgegen.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE