fbpx

Weitere Artikel:

03.06.2020 - 21:52Hochpreisiges E-Bike vor Klinikum gestohlen03.06.2020 - 21:4393-Jähriger schrie um Hilfe: Über steilen Abhang gestürzt03.06.2020 - 21:16„Neuinfizierte“ Pflegeheim­bewohnerin negativ getestet03.06.2020 - 20:51Absperren vergessen: Brieftasche aus PKW gestohlen03.06.2020 - 20:31WAC siegt 2:1 gegen Sturm Graz
Leute - Klagenfurt
Die Stand- und Bruchsicherheit von vier Eschen mit absterbenden Kronen südlich des Strandbades ist nicht mehr gegeben. 
Die Stand- und Bruchsicherheit von vier Eschen mit absterbenden Kronen südlich des Strandbades ist nicht mehr gegeben.  © StadtPresse 

Am Donnerstag geplant

Narzissenwiese: Bäume müssen entfernt werden

Klagenfurt – Die Stand- und Bruchsicherheit von vier Eschen mit absterbenden Kronen südlich des Strandbades ist nicht mehr gegeben. Die Entnahmen sind für Donnerstag, 7. Mai, geplant. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (62 Wörter)

Wie die Abteilung Stadtgarten meldet, müssen im Bereich der sogenannten „Narzissenwiese“ südlich des Strandbades aus Sicherheitsgründen vier Eschen entfernt werden. Ihre Stand- und Bruchsicherheit ist nicht mehr gegeben, da sie vom Eschentriebsterben (Befall mit Hymenoscyphus fraxineus, Falsches Weißes Stängelbecherchen), das sich durch absterbenden Kronen bemerkbar macht, betroffen sind. Die Entnahmen sind für Donnerstag, 7. Mai, geplant. 

Kommentare laden
ANZEIGE