fbpx

Zum Thema:

07.06.2020 - 10:36Keine Neu­infektionen: Weiter­hin 4 Corona­fälle in Kärnten06.06.2020 - 19:30Nach Doppel­mord: Hat er seiner Tochter die Tat ge­standen? 06.06.2020 - 15:34Doppelmord: Polizei gibt erste Details be­kannt06.06.2020 - 12:00Mutmaßlicher Mörder tot in Italien aufgefunden
Aktuell - Kärnten
© Hannah Kulmitzer

Alles Wichtige in 5 Minuten:

Covid-19: Ein Überblick der heutigen Geschehnisse

Kärnten – Am heutigen Mittwoch, dem 6. Mai, haben wir wieder alles Wichtige rund um die Coronavirus-Neuigkeiten kurz und kompakt für euch zusammengefasst.

 5 Minuten Lesezeit (684 Wörter) | Änderung am 06.05.2020 - 20.20 Uhr

Österreichweit gibt es laut dem Gesundheitsministerium, aktuell noch 1.437 bestätigte Covid-19 Patientinnen und Patienten. 15.647 Personen wurden jemals positiv auf den Coronavirus getestet (Stand 6. Mai, 20 Uhr).

Kärnten die wenigsten Fälle

In Kärnten liegt die Zahl zurzeit bei 13 aktiv erkrankten Personen. Bereits 384 Kärntnerinnen und Kärntner sind wieder genesen. Damit ist Kärnten in ganz Österreich weiterhin das Bundesland mit den wenigsten infizierten Fällen. Von den aktuell infizierten Personen befinden sich fünf Patientinnen und Patienten im Krankenhaus, davon drei auf der Intensivstation. Laut dem Land Kärnten wurden bislang insgesamt 9.036 Proben entnommen. In Verbindung mit dem Coronavirus verzeichnet das Land Kärnten bisher 13 Todesfälle (Stand 6. Mai, 20 Uhr). Wir haben berichtet.

1.300 negative Tests in Pflege­heimen

Wie das Land Kärnten heute bekannt gibt, wurden bisher 1.300 Coronavirus-Tests in den Kärntner Pflegeheimen durchgeführt. Keine einzige Person wurde dabei positiv getestet. Wir haben berichtet.

Antikörper-Tests

Wie das Land Kärnten bekannt gab, führen die AGES und die MedUni Wien gerade die Qualitätsprüfungen bei Antikörpertests durch.

Rotes Kreuzes zieht Bilanz

Das Land Kärnten gab heute eine Bilanz des Bilanz Roten Kreuzes zu den Einsätzen in der Coronakrise bekannt. 2.000 Mitarbeiter sind seit Mitte März im Coronaeinsatz. Bisher wurden über 126.000 Corona-Abstriche genommen und über 14.000 Infektions-Transporte durchgeführt. Bei der Gesundheitshotline 1450 hat es bisher über 144.900 Anrufe gegeben. Zur Vorbereitung auf eine mögliche zweite Corona-Welle wird auf einen Aufbau strategischer Reserven gesetzt. Bisher haben sich über 70.000 Freiwillige in Österreich gemeldet.

Weitere Daten:

  • Über 560.000 Downloads der Stopp-Corona-App
  • 90 Millionen Handschuhe bisher bestellt
  • 73 Millionen OP-Masken
  • 30 Millionen Atemschutzmasken FFP2
  • 2,2 Millionen Mund-Nasen-Schutzmasken
  • 38.000 Liter Händedesinfektionsmittel

Schrittweise Öffnung der Jugendzentren

Jugendzentren nehmen den Betrieb vor Ort wieder schrittweise auf, das gab das Land Kärnten heute bekannt. Die üblichen Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln sind weiterhin zu beachten.

Wörtherseeschifffahrt setzt wieder die Segel

Rechtzeitig vor dem Muttertag ist es soweit – die Wörtherseeflotte sticht als erste Schifffahrt Österreichs nach der Corona-Krise wieder in See. Am 8. Mai um 8.00 Uhr lichtet das Saisonpremiere-Schiff in Klagenfurt die Anker. Wir haben berichtet.

Badeurlaub in Italien

Die italienischen Badestrände kämpfen um ihre Saison. Viele Betreiber hoffen, dass es ab Anfang Juni losgeht. Mit Thermo-Scans möchte man die Temperatur der Gäste am Strand messen. Der Abstand zwischen den Sonnenschirmen und Liegeplätzen soll bis zu zehn Metern betragen. Desinfektionsmittel-Spender und Schutzmasken gibt es für Gäste. Seitens der italienischen Regierung gibt es jedoch noch keine offizielle Information, wann wirklich eröffnet wird. Wir haben berichtet.

Grenzkontrollen verlängert

Die Kontrollen an Grenzen zu Italien und Slowenien, sowie die Ein- und Ausreisebestimmungen bleiben weiterhin erhalten – vorerst bis 31. Mai. Vorsicht beim Kauf von Tabakwaren in Slowenien: Bei Wiedereinreise droht Quarantäne. All jene, die Kärnten über die Grenze nach Slowenien verlassen, um dort Tabakwaren zu kaufen, müssen sich nach der Wiedereinreise nach Kärnten zu einer 14-tägigen Heimquarantäne verpflichten. Wir haben berichtet.

World Body Painting Festival im „kleinen Kreise“

Aufgrund der Corona-Maßnahmen musste das World Body Painting Festival auf 2021 verschoben werden. Doch wie die Veranstalter auf Facebook verkündeten, wollen sie heuer trotzdem Farbe in das Leben der Body Painting Fans bringen. Das World Bodypainting Festival 2020 soll ein Event werden, dass sich sehr stark online, aber auch mit einigen Aktivitäten Offline, also direkt in Klagenfurt, präsentieren wird. So sollen lebende Schaufenster die Innenstadt bunter machen. Wir haben berichtet.

Bundesliga möglicherweise auf 14 Teams aufgestockt

Morgen, am Donnerstag, entscheidet die Bundesliga über den gemeinsamen Antrag von SV Ried und Austria Klagenfurt zur Aufstockung auf 14 Vereine. Rückendeckung gibt’s dafür von Landeshauptmann Peter Kaiser: „Es wäre die fairste Lösung für alle Beteiligten und würde auch die Attraktivität der Bundesliga steigern. Kärnten hätte damit wieder ein Derby.“ Ob die Kugel im österreichischen Fußball in dieser Saison noch rollen wird, steht wegen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in den Sternen. Wir haben berichtet.

Kommentare laden
ANZEIGE