fbpx

Zum Thema:

04.06.2020 - 16:31„Hygiene und Abstandsregeln weiterhin ernst nehmen“04.06.2020 - 15:05Köfer fordert zügigere Um­setzung der Reihen­testungen04.06.2020 - 14:17Josefinenhof: „Alle Gäste werden auf Covid-19 getestet“04.06.2020 - 13:26Corona-Anti­körper­test: So läuft er ab
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © KK

Alles Wichtige in 5 Minuten:

Covid-19: Welche Neuig­keiten gibt es in Kärnten?

Kärnten – Täglich gibt es etliche neue Informationen zur aktuellen Covid-19 Situation in Kärnten. Wir haben das Wichtigste kurz und knapp für euch zusammengefasst.

 5 Minuten Lesezeit (683 Wörter) | Änderung am 07.05.2020 - 21.43 Uhr

Österreichweit gibt es aktuell noch 1.445 bestätigte Covid-19 Patientinnen und Patienten. 15.672 Personen wurden jemals positiv auf den Coronavirus getestet. (Stand 7. Mai, 21 Uhr).

Noch 13 aktiv erkrankte Personen

In Kärnten liegt die Zahl zurzeit bei 13 aktiv erkrankten Personen. Dem gegenüber stehen 385 Genesungen. Damit ist Kärnten in ganz Österreich weiterhin das Bundesland mit den wenigsten infizierten Fällen. Von den aktuell infizierten Personen sind noch fünf hospitalisiert. Drei werden intensivmedizinisch behandelt. Laut dem Land Kärnten wurden bislang insgesamt 11.647 Proben entnommen. In Verbindung mit dem Coronavirus verzeichnet das Land Kärnten bisher 13 Todesfälle.

Überblick über die Bezirke:

Jemals mit Covid-19 infizierte Personen in den Kärntner Bezirken:

  • Spittal an der Drau: 41
  • Hermagor: 5
  • Villach-Land: 48
  • Villach-Stadt: 22
  • Feldkirchen: 15
  • Klagenfurt-Land: 42
  • Klagenfurt-Stadt: 92
  • St. Veit an der Glan: 50
  • Wolfsberg: 43
  • Völkermarkt: 53

Stand: 7. Mai 2020, 21 Uhr

Weiterhin Distance Learning an den Hochschulen

Wie Wissenschaftsminister Heinz Faßmann heute in einer Pressekonferenz bekannt gab, hat das Distance Learning an den Hochschulen gut funktioniert. Aus diesem Grund soll es auch weiterhin bis zum Sommer fortgesetzt werden. Manche Unterrichtseinheiten sind schwer über Online-Medien abzuhalten (zum Beispiel chemische Labortests oder Ausgrabungsarbeiten). Dazu wird es maßgeschneiderte Konzepte geben, um eine Präsenzlehre zu ermöglichen.

Aufnahmetermin Medizin verschoben

Der Bund verschiebt den Aufnahmetermin für Medizin-Studien in den August – voraussichtlich auf den 14. August. Es gäbe genug Platz in den Unis für große Veranstaltung inkl. Einhaltung der Abstandsregeln.

18.500 Dienstverhältnisse einvernehmlich aufgelöst

Wie die Arbeiterkammer Kärnten heute bekannt gab, gibt es in Kärnten aktuell knapp 38.000 Arbeitslose. Rund 18.500 Dienstverhältnisse zu Beginn der Corona-Krise einvernehmlich aufgelöst. Zum Vergleich: Im März 2019 gab es insgesamt 4.018 einvernehmlich aufgelöste Dienstverhältnisse. 57.000 Beschäftigte befinden sich derzeit in Kurzarbeit.

Genaue Definition der Risikogruppe

Das Gesundheitsministerium legte heute eine genaue Definition der Corona-Risikogruppe vor. Dazu zählen beispielsweise Personen mit Nieren-, Lungen- oder Herzerkrankungen, aktive Krebserkrankungen. Für Mitglieder der Risikogruppe gibt es gewisse Ausnahmeregelungen während der Coronakrise. Die Sozialversicherungsträger informieren Betroffene. Ein Risiko-Attest für Personen mit chronischen Grunderkrankungen wird vom Arzt ausgestellt.

Entwarnung: Testergebnis war negativ

Laut Medienberichten hat es heute in der Österreichischen Gesundheitskasse in Klagenfurt einen Covid-19 Virus Verdachstfall gegeben. Ein Mitarbeiter des Gesundheitszentrums für Innere Medizin soll sich mit dem Virus infiziert haben. Schnell konnte Entwarnung gegeben werden. Das Testergebnis war negativ.

Beliebte Ausflugsziele öffnen wieder

Aufgrund von COVID-19 und der damit verbundenen Reisebeschränkungen war unklar, ob die Großglockner Hochalpenstraße als eines der beliebtesten Ausflugsziele der Kärntner Tourismuswirtschaft aufsperren kann. Nach der heutigen Hauptversammlung per Videokonferenz aller Eigentümer herrscht nun Klarheit. Ehestmöglich soll mit der Schneeräumung begonnen werden, um eine sichere Öffnung ab 28. Mai 2020 zu ermöglichen. Auch die Tscheppaschlucht öffnet am Samstag, dem 9. Mai wieder ihre Pforten.

Das Nockmobil ist wieder unterwegs

Als Zubringer zum öffentlichen Verkehr ist das bedarfsorientierte Anrufsammeltaxi Nockmobil eine grüne Alternative zum Auto. Ab 11. Mai kann es in vorerst acht Gemeinden in den Nockbergen wieder genutzt werden.

Finale Phase der Qualifikation verschoben

Nach der Streichung aller IIHF Weltmeisterschaften im April und Mai folgte nun die Verlegung der letzten Qualifikationsphase für die Olympischen Winterspiele 2022. Die finale Phase der Qualifikation für die Olympischen Winterspiele 2022 wird um ein Jahr verschoben und findet damit erst im August 2021 in der Slowakei statt.

Deutlicher Preisverfall am Fleischmarkt

Aufgrund der Internationalität der Fleischmärkte haben heimische Fleischproduzenten bereits seit Beginn der Corona-Krise einen deutlichen Preisverfall zu spüren bekommen. Nun soll mit Vertretern der Fleischproduzenten über mögliche Maßnahmen abgestimmt werden.

„Villacher Gutschein-Aktion“ ist ein voller Erfolg

Die „Villacher Gutschein-Aktion“ ist ein voller Erfolg. Schon am ersten Tag wurden von rund 520 Kunden, Innenstadt-Aktions-Gutscheine im Wert von insgesamt 150.000 Euro gekauft. Heute, am 7. Mai, konnte diese Summe sogar nochmal überboten werden. Gutscheine im Wert von rund 170.000 Euro wurden verkauft.

Kärntner bleiben daheim

Trotzdem der Lockerungen halten sich die Kärntner weiterhin weniger unterwegs, als noch vor der Coronakrise. Das zeigt eine Bewegungsanalyse von Invenium Data Insights. Demnach bleiben um 11 Prozent mehr Klagenfurter zu Hause als es noch vor der Coronakrise zu verzeichnen war. Auch in Villach bleiben um 9 Prozent mehr Personen daheim.

Kommentare laden
ANZEIGE