fbpx

Zum Thema:

Leute - Klagenfurt
© Stadtpresse

Generalsanierung

Landhauspark erhält neuen Rollrasen

Klagenfurt – Nach den Bauarbeiten im Landhaushof werden ab Montag die in Mitleidenschaft gezogenen Beete und Rasenflächen des Landhausparks saniert. Die Arbeiten erfolgen in enger Abstimmung und Kooperation mit dem Landtagsamt und werden Ende Mai abgeschlossen sein. Der Landhauspark wird auf Dauer der Baustelle gesperrt.

 2 Minuten Lesezeit (252 Wörter)

Ab Montag, 11. Mai, wird die Grünausstattung im Landhauspark einer Generalsanierung unterzogen. Der Stadtgarten Klagenfurt nutzt die durch Corona bedingte, geringere Frequenz zur Durchführung dieser Arbeiten. Dabei werden das durch die Bauarbeiten im Landhaushof im Vorjahr stark beeinträchtigte Staudenmischbeet entlang der Südfassade des Kärntner Landhauses neu gestaltet und die ebenfalls in Mitleidenschaft gezogenen Rasenflächen generalsaniert.

Flächen werden möglichst zugänglich gehalten

Diese werden komplett ausgetauscht und durch einen neuen Rollrasen ersetzt. „Das hat den Vorteil, dass das Gras nicht erst angesät und anwachsen muss, sondern das Grün gleich nach der Verlegung benutzbar und schön anzuschauen ist. Denn gerade in Zeiten wie diesen ist es wichtig, Flächen in der Innenstadt möglichst zugänglich zu halten“, erklärt Stadtgartenreferent Stadtrat Frank Frey. Auch die in Arabeskenform gestalteten und mit Wechselflor bepflanzten Blumenbeete innerhalb der Rasenflächen werden saniert.

Fertigstellung Ende Mai geplant

Die drei Bäume des Landhausparks – ein unter Naturdenkmalschutz stehender Ginkgo, ein ebenfalls geschützter Mammutbaum sowie ein Tulpenbaum – bleiben von den Maßnahmen unbeeinträchtigt. Ebenso nicht betroffen ist die den Park abschließende Eibenhecke. Die Arbeiten erfolgen in enger Abstimmung und Kooperation mit dem Landtagsamt. Die Fertigstellung ist für Ende Mai 2020 geplant. Der Landhauspark wird auf Dauer der Baustelle gesperrt. Der von der berühmten Kärntner Künstlerin Kiki Kogelnik (1935-1997) gestaltete zentrale Brunnen „Der Gesang“ wird nach Abschluss der Baustelle wieder in Betrieb genommen. Vor Ort informieren Plakatständer über die Bautätigkeiten.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE