Zum Thema:

© Pixabay

Viele Looks zum Ausprobieren.

Athleisure – Sportkleidung richtig in Alltagslooks integrieren

Österreich – Als Karl Lagerfeld vor vielen Jahren einmal sagte „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren“, konnte er nicht ahnen, wie falsch er Jahre später damit liegen würde. Denn heute greift der Athleisure-Trend um sich. Nicht nur die Stars lieben die entspannte, lässige Kombination von Sportklamotten mit schicken Teilen, auch wir sind mittlerweile echte Fans dieses Trends. Deshalb verraten wir Ihnen heute, was Sie beachten müssen und wie Sie diesen Style richtig umsetzen.

 6 Minuten Lesezeit (740 Wörter)

Kombinationsfreude ist gefragt

Bei diesem Trend kommt es auf die richtige Kombination an. Es ist wichtig, dass Sie immer wieder elegantere Elemente in die Looks einbauen, so dass diese nicht zu sehr nach Sportoutfit aussehen. Außerdem lebt Athleisure von Stilbrüchen. Das heißt, stylen Sie bewusst ein sportliches Kleidungsstück mit mindestens einem normalen, alltagstauglichen Teil.  Solche Looks sind vor allem im Freizeitbereich sehr gut tragbar. Business-Looks im Athleisure-Style sind in Banken, Versicherungen oder Kanzleien eher problematisch. In kreativen Jobs oder Agenturen ist dieser Trend schon eher möglich, erfordert aber großes modisches Verständnis und eine Menge Spitzengefühl. Kombinieren Sie im Büro am besten eine enge Jogginghose mit einer schicken Bluse oder Hemd und dazu einen Blazer sowie Pumps. Dann sind Sie auf der sicheren Seite.

Tipps für stylische Athleisure-Looks

Die folgenden eher sportlichen Kleidungsstücke eignen sich bestens als Basis für Ihre modischen Athleisure-Outfits:

  • Jogginghose
  • Track Pants
  • Radlerhosen
  • Sneakers
  • Hoodies
  • Adiletten
  • Leggings
  • Sportshirts
  • Zipper-Sportjacken

Mit Köpfchen kombiniert, verwandeln Sie diese lässigen Klamotten in stylische Alltagsbegleiter. Wir zeigen Ihnen einige Möglichkeiten für modische Athleisure-Looks, deren Bestandteile Sie direkt in diesem Online Outlet nachshoppen können.

Ugly Sneaker

Fashion-Profis schwören schon lange auf Ugly Sneaker. Je globiger und bunter der Sportschuh, desto besser. Tragen Sie zu diesen Sneakern einen femininen Rock oder ein verspieltes Kleid. Ein schickes Businessoutfit ist ebenfalls eine gute Wahl. So kommt dieser Athleisure-Style richtig gut zur Geltung.

Tipp für besonders Mutige: Kramen Sie Ihre alten weißen Tennissocken aus dem Schrank. In den Ugly Sneakern setzen Sie damit ein extra lässiges Statement.

Layering

Der Lagen-Look funktioniert immer, auch beim Athleisure-Style. Ein Volltreffer für alle, die sich gerne kreativ austoben. Tragen Sie einfach mehrere Kleidungsstücke lässig übereinander. Zum Beispiel einen coolen Sport-BH unter einem transparenten Shirt oder ein niedliches Kleid über einem Sport-Shirt. Beachten Sie, je ungewöhnlicher die Kombination, desto gleichmäßiger und ruhiger sollten die Farben sein.

Track Pants

Schon in den 90ern haben wir sie geliebt, jetzt erlebt sie ein Comeback: Die Track Pants. Die Jogginghose, die mit seitlichen Streifen ausgestattet ist, kommt mittlerweile schicker daher. Leichte und edle Materialien verleihen den neuen Track Pants mehr Eleganz. Zusammen mit einem Blazer und Absatz-Stiefeletten entsteht ein schicker Athleisure-Style, der absolut gesellschaftsfähig ist.

Retro-Teile

Nicht nur Track Pants bekommen im Athleisure-Style wieder einen großen Auftritt, auch andere Retro-Teile erhalten ihre Chance. Generell ist alles, was Sie auf dem Flohmarkt finden oder im Secondhand-Shop kaufen, ein Retro-Teil, das es verdient, gesehen zu werden. Vor allem coole College-Sportjacken, Adiletten oder Schirmmützen sind Athleisure Must-haves. Kombinieren Sie diese Teile mit dunkleren Sachen und gedeckten Farben, so kommen sie richtig gut zur Geltung und Ihr Look wirkt auch nicht zu unruhig.

Radlerhosen

Nein, wir sind nicht mit dem Radl da, tragen aber trotzdem eine Radlerhose. Heutzutage machen coole Farben und verschiedenste Materialien diese Shorts zu einem multifunktionalen Athleisure-Teil. Zusammen mit einer verspielten Oversize-Bluse und einem coolen Blazer entsteht ein schickes Athleisure-Oufit, das perfekt geeignet für einen Abend mit Ihren Freunden ist. Im Sommer ist ein schlichtes Top eine einfache Ergänzung für einen praktischen und bequemen Look. Wer sich traut, kann auch High Heels zur Radlerhose und einem lässigen Oberteil kombinieren. Dieser Ausgeh-Look zieht alle Blicke auf sich.

Hoodies

Egal, ob als Partner zum eleganten Hosenanzug, als cooler Begleiter einer Lederhose oder das XXL-Modell als Kleid getragen zu High Heels – der Hoodie ist ein echtes Allroundtalent der Athleisure-Looks. Er ist bequem, super stylisch und hält in kalten Zeiten warm. Ein Kleidungsstück, das jeder von uns besitzt und längst nicht mehr nur auf der Couch zum Einsatz kommen sollte.

Nicht das Bügeleisen vergessen!

Athleisure-Looks müssen immer gepflegt aussehen. Solche Styles leben zwar von einer gewissen Lässigkeit, die einzelnen Teile sollten aber immer in Top-Zustand sein. Andernfalls wirken solche Outfits willkürlich, nachlässig und einfach nicht gekonnt. Achten Sie daher immer darauf, dass Ihre Kleidungsstücke gebügelt sowie nicht ausgewaschen oder ausgebeult sind.

Keine Grenzen für Fashionistas

Beim Athleisure-Style gibt es keine Einschränkungen. Es geht darum, lässige Outfits zu kreieren, die die strikte Trennung von Sport- und Alltagskleidung aufheben. Kombinieren Sie die Kleidungsstücke so, dass Sie sich wohlfühlen und erschaffen Sie coole Looks, die Ihnen Spaß machen. Seien Sie mutig und frei, das eröffnet Ihnen viele individuelle Kombinationsmöglichkeiten. Also legen Sie gleich los!

Kommentare laden
ANZEIGE