fbpx

Zum Thema:

06.06.2020 - 17:42Bambi on Tour: Süßer Be­such am Villacher Haupt­bahn­hof06.06.2020 - 15:34Doppelmord: Polizei gibt erste Details be­kannt05.06.2020 - 20:31Blühender Erfolg: Re-Use-Blumen aus dem Stadt­garten05.06.2020 - 20:02Corona-Anti­körper­test sind in Villach an­ge­kommen
Leute - Villach
SYMBOLFOTO © pixabay

Pilzlehrschau:

Was sprießt denn da? – Villachs erstes Museum ist wieder offen

Villach – Früher als die Pilze im Wald aus dem Boden schießen, hat die Pilzlehrschau neben der Markthalle als Villachs erstes Museum ab sofort wieder geöffnet. Von Montag bis Samstag zwischen 8 und 12 Uhr kann man sich hier über essbare und giftige Pilze informieren.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (89 Wörter)

Eierschwammerln und Fliegenpilze, Knollenblätterpilze, Morcheln und viele mehr: Die traditionsreiche Pilzlehrschau neben der Villacher Markthalle zeigt alle relevanten Pilze im naturgetreuen Modell, die es in unseren Breiten gibt und die in unseren Wäldern in der entsprechenden Jahreszeit wachsen. Pilzesammler und -genießer, Naturliebhaber und auch Schulkinder sind häufig in der informativ gestalteten Ausstellung am Rande des Wochenmarktgeländes zu Gast.

Nach den strengen Covid-19-Auflagen dürfen sich aus derzeit Sicherheitsgründen freilich nur wenige Personen gleichzeitig und auch mit entsprechendem Abstand in der Pilzlehrschau aufhalten.

Kommentare laden
ANZEIGE