fbpx

Zum Thema:

29.05.2020 - 10:10Ab 30. Mai: Kärn­tner Landes­museum öffnet alle Stand­orte29.05.2020 - 07:40Cineplexx startet vor­aus­sicht­lich ab 1. Juli21.05.2020 - 08:33St. Veiter Freibad startet am 29. Mai in die neue Saison20.05.2020 - 12:54Andere Verkehrs­teilnehmer befreiten verletzte Lenkerin
Leute - Kärnten
Stadtbücherei-Leiterin Beate Feichter (links) mit Kollegin Anita Regenfelder sind mit dem Zustellservice im gesamten Stadtgebiet unterwegs.
Stadtbücherei-Leiterin Beate Feichter (links) mit Kollegin Anita Regenfelder sind mit dem Zustellservice im gesamten Stadtgebiet unterwegs. © Stadt St. Veit

Zustellservice für ältere Menschen bleibt erhalten

Ab 15. Mai wieder regulärer Betrieb in der Stadtbücherei St. Veit

St. Veit – Dank kostenlosem Zustellservice blieb die Ausleihfrequenz während der Coronakrise extrem hoch. Zustellungen für ältere Menschen und Angehörige der Corona-Risikogruppe bleibt daher weiterhin aufrecht.

 1 Minuten Lesezeit (231 Wörter) | Änderung am 09.05.2020 - 19.30 Uhr

Die St. Veiter Stadtbücherei öffnet am 15. Mai wieder ihre Pforten. Bedingt durch die Coronakrise musste zwar die Stadtbücherei am Unteren Platz geschlossen werden, die St. Veiter mussten aber dennoch nicht auf deren Medienvielfalt verzichten. Denn das Stadtbücherei-Team hat ab Anfang April zwei Mal pro Woche ein kostenloses und kontaktloses Zustellservice von Büchern und Medien durchgeführt. Die Bücher wurden vor der Zustellung und nach der Abholung desinfiziert „Die Resonanz war unglaublich. Durch dieses Service konnten wir sogar zwei Drittel unserer sonstigen Frequenz ganz normal abhalten“, jubelt Beate Feichter als Leiterin der Stadtbücherei über den Erfolg der Aktion.

Zustellservice für ältere Menschen

Angespornt durch dieses Echo kündigte Feichter zudem an, dass das Zustell- und Abholservice für ältere Menschen oder Angehörige der Corona-Risikogruppe weiterhin angeboten wird. „Wir waren April mit dieser Aktion Vorreiter in ganz Kärnten, die Nachfrage hat uns alle sehr positiv überrascht. Das ist unser Beitrag für etwas Normalität im Alltag“, ist auch Bürgermeister Martin Kulmer stolz über großartige Resonanz für dieses Angebot.

Zur Stadtbücherei:

Lesehungrige können auf 265 Quadratmetern aus einem reichen Bestand von rund 13.000 Medien wählen. Die Stadtbücherei hat derzeit rund 7.000 registrierte Nutzer. Monatlich werden Neuerscheinungen gekauft und somit Bücherwünsche erfüllt. Die Kunden werden von Beate Feichter und gemeinsam ihren Kolleginnen Anita Regenfelder und Christina Bierbaumer betreut.

Kommentare laden
ANZEIGE