fbpx

Zum Thema:

12.02.2020 - 20:43Wohlfühl-Sieger: Das Glück wohnt in Klagenfurt02.08.2019 - 17:33Jazz over Arnoldstein: Sieger stehen fest01.07.2018 - 18:07Österreichischer Sieg beim IRONMAN 2018
Wirtschaft - Kärnten
© Griffnerhaus

„Bungalow Bayern“ als Gewinner

Griffner­haus siegt mit Gold beim Deutschen Traum­haus­preis

Griffen – Der Deutsche Traumhauspreis 2020 prämierte den „Bungalow Bayern“ von Griffnerhaus zum schönsten Bungalow des Jahres. Das trendige Haus überzeugte unter 170 Einreichungen in der Kategorie „Bungalows“ mit moderner, individueller Architektur in ebenerdiger Bauweise.

 2 Minuten Lesezeit (336 Wörter)

Zum neunten Mal kürte der Deutsche Traumhauspreis 2020 die beliebtesten Häuser ihrer Leser. Unter fast 170 Einreichungen von insgesamt 55 Hausherstellern setze sich der „Bungalow Bayern“ des Kärntner Traditionsunternehmens Griffnerhaus durch: Eine fachkundige Jury traf eine Vorauswahl und nominierte 56 Eigenheime in acht unterschiedlichen Kategorien. Die Entscheidung über die begehrten Preise Gold und Silber trafen 21.000 User und Leser. Die Auszeichnung, die in diesem Jahr virtuell stattfand, vergaben Europas größtes Immobilien-Magazin Bellevue und das Kundenmagazin der Bausparkasse Schwäbisch Hall, Wohnglück, unter der Schirmherrschaft des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau.

Komfortables Leben auf einer Ebene

Die Kategorie „Bungalows“ zeichnet Häuser in ebenerdiger Bauweise aus. Diese werden aufgrund ihrer Barrierefreiheit immer beliebter, denn sie bieten den Bewohnern in allen Lebensphasen ein komfortables, sicheres und eigenständiges Leben. Der „Bungalow Bayern“ von Griffnerhaus ist der beliebteste Bungalow der Leser und User in diesem Jahr. Er bietet aufgrund seines extrem flexibel gestalteten Grundrisses viele verschiedene Nutzungsmöglichkeiten für die unterschiedlichsten Lebensphasen. „Wir freuen uns, dass unser Modell der beliebteste Bungalow einer derart großen Jury ist“, so Georg C. Niedersüß, Geschäftsführer und Eigentümer der Griffnerhaus GmbH. „Ein Bungalow entspricht der demografischen Entwicklung in Deutschland und Österreich. Da wir immer älter werden, wird es zunehmend wichtiger, Haustypen zu entwerfen, die Individualität, Qualität und Design auf einer Ebene vereinen.“

Wohngesundes Wohnen

Das Holz für den konstruktiven Aufbau jedes Griffner Hauses stammt aus regionalen, nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Die Decken sind aus Massivholz und alle Häuser als Niedrigenergiehäuser konzipiert. Gedämmt wird mit Kork, Holzfaser und Zellulose. Der verbleibende Energiebedarf wird auf möglichst innovative Weise gedeckt: Temperiert wird der Bungalow mit einer Fußbodenheizung. Alternativ lässt sich die Raumwärme mit Infrarot-Wandpaneelen, einem sehr schnell reagierenden System, herstellen. Niedersüß: „Mit der ausgereiften Konstruktion und energetischen Optimierung unserer Häuser reduzieren wir die Betriebskosten eines Griffner Hauses für unsere Kunden auf ein Minimum. Das hilft gerade oft dann, wenn die Besitzer in Pension gehen, denn der monatliche Aufwand wird so sehr gering.“

Kommentare laden
ANZEIGE