fbpx

Zum Thema:

02.06.2020 - 21:46WK-Betriebsrat Wolf: „Bashing der Mitarbeiter macht mich wütend!“02.06.2020 - 17:37Kärntens Politiker fordern einheitlichen Netztarif02.06.2020 - 15:21Pflegeheim­bewohnerin in Wolfsberg positiv auf Corona getestet02.06.2020 - 12:26Keine Behandlung für Akut­patienten: Kritik an Spitälern
Politik - Kärnten
SYMBOLFOTO © Pixabay

FPÖ fordert Einführung von Pflegelehre

Darmann: „Pflege­lehre würde Mangel an Pflege­kräften be­seitigen“

Kärnten – In Hinblick auf den bevorstehenden Internationalen Tag der Pflege fordert der Kärntner FPÖ-Chef Klubobmann Gernot Darmann die Einführung einer eigenen Pflegelehre. „Wir brauchen bei der Ausbildung von Pflegekräften sowohl eine schulische Ausbildung, aber auch eine praktische Ausbildung vor Ort.“

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (116 Wörter)

„Der Bedarf an Pflegekräfte wird in Zukunft massiv ansteigen“, so FPÖ-Chef Gernot Darmann. „Eine Pflegelehre bietet die Chance, um die notwendige Anzahl an qualifizierten Pflegekräften […] zur Verfügung gestellt zu bekommen.“ Die Pflegeausbildung an privaten Schulen und die Lehrgänge für die Ausbildung zur Pflegeassistenz seien, laut dem Freiheitlichen, gut und vernünftig. Sie können aber nur einen Teil der dringend notwendigen Schritte abbilden.

Darmann fordert eigene Pflegelehre

„Wir brauchen bei der Ausbildung von Pflegekräften sowohl eine schulische Ausbildung, aber auch eine praktische Ausbildung vor Ort. Das kann nur mit einer Lehre erreicht werden“, erläutert Darmann. „Genau im Alter von 15 treffen viele bereits ihre Berufsentscheidung. Hier muss angesetzt werden.“

Kommentare laden
ANZEIGE