fbpx

Zum Thema:

10.05.2020 - 08:28Vater ruinierte Geburtagstags­party der Tochter mit Handgreiflich­keiten16.01.2020 - 07:54Kuvert mit Bargeld aus PKW gestohlen07.01.2020 - 17:32Auffahr­unfall forderte eine Verletzte16.12.2019 - 10:40Wann kann ich während der Feier­tage plantschen?
Wirtschaft - Kärnten
© Stadt St. Veit

„Innenstadt lebt“

Gutschein­aktion: Knapp 100.000 Euro für Betriebe

St. Veit/Glan – Die Gutscheinaktion des St. Veiter Stadtmarketings und der Initiative „Innenstadt lebt“ hat voll eingeschlagen. Über 30 Unternehmen aus der Innenstadt machten bei der Gutschein-Aktion von „Innenstadt lebt“ und dem St. Veiter Stadtmarketing mit.

 2 Minuten Lesezeit (343 Wörter) | Änderung am 11.05.2020 - 11.08 Uhr

Eine Welle der Unterstützung erfasste die St. Veiter Innenstadtbetriebe. Bis Ende April (vorläufiges Ende der Aktion) wurden 1.820 Gutscheine zu je 50 Euro ausgestellt – das entspricht einem Gesamtvolumen von 91.000 Euro. 10 Prozent davon übernimmt das Stadtmarketing der Stadtgemeinde St. Veit/Glan. „Wir wollten mit diesem Anreiz die Kunden zum Gutscheinkauf animieren und gleichzeitig in dieser schwierigen Zeit für Umsätze in den Betrieben sorgen. Das ist uns perfekt gelungen“, freut sich Bürgermeister Martin Kulmer über das überwältigende Echo auf die Aktion.

Unterstützung für heimische Betriebe

Die Konsumenten können bei den teilnehmenden Innenstadtbetrieben je nach Verfügbarkeit die Gutscheine erwerben. Kulmer weiter: „Somit kann jeder Bürger seine Solidarität zu den heimischen Betrieben unter Beweis stellen.“ Ebenso positiv resümieren Thomas Pichler und Thomas Canori von der St. Veiter Werbeagentur „Company Lifting“ , die hinter der im Vorjahr gegründeten Initiative „Innenstadt lebt“ stecken: „Die Grundidee ist voll aufgegangen, die St. Veiter Innenstadtbetriebe sofort und unbürokratisch zu unterstützen.“

Die Liste der teilnehmenden Betriebe ist hier zu finden: https://innenstadtlebt.at/gutscheine.

Anzeigenkampagne im Stadtjournal

Eine Anzeigenkampagne im Wert von knapp 10.000 Euro investierte die Stadtgemeinde in eine diese Woche erscheinende Sondernummer des „St. Veiter Stadtjournals“, dem amtlichen Mitteilungsblatt der Stadt St. Veit. „Wir stellen unsere Stadtzeitung in den Dienst unserer heimischen Unternehmer und stellen kostenlose Inseratenflächen zur Verfügung. Das ist der nächste Beitrag, um das Geschäft der Unternehmen nach dem Shutdown wieder anzukurbeln“, argumentiert das St. Veiter Gemeindeoberhaupt weiter. Diese Kampagne konzentrierte sich nicht nur auf die Innenstadt-Betriebe, sondern auf alle Unternehmen im Gemeindegebiet von St. Veit/Glan.

Wieder Parteienverkehr im Rathaus

Das Rathaus St. Veit startet mit 18. Mai wieder mit dem Vollbetrieb. Soweit möglich, sollten weiterhin Bürgeranliegen vorrangig telefonisch, schriftlich oder elektronisch eingebracht werden. Für stark frequentierte Bereiche mit Parteienverkehr wurden neben Desinfektionsmittel auch Plexiglas-Schutzvorrichtungen zum Schutz für Mitarbeiter und Bürger errichtet. Beim Betreten des Rathauses ist eine Mund-Nasen- Schutzmaske zu tragen und auch die geltenden Abstandsregelungen sind einzuhalten. Der Eintritt in Büros ist nur einzeln gestattet.

Kommentare laden
ANZEIGE