fbpx

Zum Thema:

04.06.2020 - 20:55Ab ins ,,kistale“: Regionale Produkte bestellen und Bauern helfen04.06.2020 - 19:35Locationwechsel: Blumen­zwiebeln werden vor dem Rathaus verschenkt04.06.2020 - 11:21Gutschein­aktion: Bereits 40 % ging an Betriebe zurück04.06.2020 - 10:45Bunte Wasser­spiele werden in den Abend­stunden be­geistern!
Aktuell - Villach
© KK

Gestohlen und verkauft

Sechs Wochen alte Welpen wurden skrupellos verkauft

Villach – Die sechs Wochen alten Welpen der Hündin einer Leserin sind verschwunden. Jemand soll absichtlich ihre Gartentüre geöffnet haben, wir haben berichtet. Nun ist der Fall geklärt. Die Welpen wurden skrupellos verkauft.

 1 Minuten Lesezeit (140 Wörter)

Einen Alptraum durchlebte eine Hundebesitzerin aus dem Ort Tschinowitsch in Villach Auen. Sie vermutet, dass jemand mutwillig ihren Gartenzaun geöffnet habe und, dass im Zuge dessen, ihre Hundewelpen verschwunden sind, wir haben berichtet. Nach umfangreichen Ermittlungen der Polizei konnte der Fall nun geklärt werden. Die Babyhunde wurden scheinbar ohne Wissen der Leserin verkauft.

Hundebabys wurden verkauft

Wie die Polizei gegenüber 5 Minuten bestätigt, konnten die Verdächtigen ausgeforscht werden. Die Welpen wurden laut Polizei gestohlen und illegal weiterverkauft. Ob die Tiere bereits wieder gefunden werden konnten, konnte die Polizei uns nicht bestätigen. „Alle Beteiligten wussten wie alt die Welpen waren, und nahmen das in Kauf, das Leben meiner großen Hunde zu gefährden“, so die Leserin. „Die Welpen brauchen ihre Mama. Wie kann man den Kleinen nur so etwas antun?“

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE