fbpx

Zum Thema:

28.05.2020 - 10:22Carinthischer Sommer 2020: „feuertrunken“ zu Ehren Beethovens25.05.2020 - 14:10Covid-19: Das ist bei kommenden Veranstaltungen zu beachten21.05.2020 - 17:34Im Werner Berg Museum: Kunst und Kultur leben wieder auf18.05.2020 - 13:3912 Meter und bunt: Frau ziert Khevenhüller­schule
Leute - Kärnten
Die Ausstellung im Dinzlschloss in Villach hat schon geöffnet.
Die Ausstellung im Dinzlschloss in Villach hat schon geöffnet. © Stadt Villach

Ab 15. Mai:

Auch Kultur­begeisterte kommen wieder auf ihre Kosten

Kärnten – Auch die Kultur fährt wieder hoch. Ab 15. Mai eröffnen in ganz Kärnten die Museen, Bibliotheken und Büchereien wieder. Das Dinzlschloss in Villach hat schon seit gestern, dem 11. Mai, als Kulturzentrum seine Pforten wieder geöffnet.

 1 Minuten Lesezeit (212 Wörter)

Langsam aber doch kehrt immer mehr Normalität in Kärnten ein. Ab Freitag dem 15. Mai, eröffnen die Museen, Archive, Bibliotheken, Büchereien für alle Kunstinteressierten, oder auch die die es noch werden wollen, wieder. Ein genauer Fahrplan für Kulturveranstaltungen im Juli und August soll bis Freitag geklärt werden.

Ausstellungen

Die Ausstellung Impuls Natur II“ im Schloss Ebenau, in Weizelsdorf, ist ab Samstag den 16. Mai 2020 jeweils an den Wochenenden (vorerst Samstag, Sonntag 14 – 18 Uhr) und nach Vereinbarung zu sehen.

Seit gestern, den 11. Mai, hat das Dinzlschloss als Kulturzentrum wieder seine Pforten geöffnet und stellt zum Ausstellungs-Auftakt gleich sieben Villacher Künstlerinnen und Künstler in den Fokus. Ganz besonders in der aktuellen Situation, wo heimische Künstlerinnen und Künstler eine Bühne, Öffentlichkeit und Unterstützung brauchen, startet das Kulturleben in Villach mit einer Ausstellung. Nach den harten Einschränkungen rückt man jetzt Villacherinnen und Villacher in den Fokus, denn im Zentrum der ersten Schau, die im Dinzlschloss gezeigt wird, stehen sieben heimische Künstlerinnen und Künstler. „Gerade in der jetzigen Situation ist es mir eine ganz besonders große Freude, sie vor den Vorhang zu holen und einen Teil des umfangreichen Repertoires von Villacher Kulturschaffenden zu zeigen“, sagt Kulturreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser.

Kommentare laden
ANZEIGE