fbpx

Zum Thema:

06.06.2020 - 20:55Berufsfeuer­wehr stellt wieder auf Normal­betrieb um06.06.2020 - 17:08Die Bäume im Europa­park haben etwas zu sagen06.06.2020 - 14:45Demo: Mehr als tausend Kärntner setzten ein Zeichen gegen Rassismus05.06.2020 - 20:52Feiern mal anders: Autodisco am Klagenfurter Flughafen
Aktuell - Klagenfurt
© 5min.at

Ermittlungen laufen

Schreckliche Tra­gödie: 87-jähriger Klagenfurter tötete Ehefrau

Viktring – Ersten Informationen zufolge kam es am Dienstag zu einem Mord und anschließendem Suizid in Klagenfurt-Viktring.

 1 Minuten Lesezeit (144 Wörter) | Änderung am 12.05.2020 - 18.11 Uhr

Eine schreckliche Tragödie trug sich in Klagenfurt-Viktring zu. Am heutigen Dienstag Nachmittag soll ein 87 Jahre alter Mann erst seine 83-jährige Frau und dann sich selbst getötet haben. Laut ersten Informationen soll der Klagenfurter eine Schusswaffe benutzt haben. Hintergründe zu dem Vorfall sind noch nicht bekannt. Die Ermittlungen der Polizei laufen. Ermittler des Landeskriminalamtes seien laut einem Pressesprecher der Landespolizeidirektion vor Ort. Der Artikel wird mit weiteren Informationen aktualisiert.

Hilfe rund um die Uhr

Solltest du selbst das Gefühl haben, dass du Hilfe benötigst, kontaktiere bitte umgehend die Telefonseelsorge unter 142.

Die Telefonseelsorge bietet ein kostenloses, vertrauliches und an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr erreichbares Beratungsangebot – ein offenes Ohr, Entlastung und Unterstützung für alle Anrufenden, unabhängig von deren Alter, Geschlecht, Religion und sozialer Herkunft. Du kannst die Telefonseelsorge auch online kontaktieren.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE