fbpx

Zum Thema:

25.04.2020 - 13:22„Fahrgast-Charta“ für mehr Sicherheit in Öffis21.04.2020 - 19:11Land Kärnten plant weitere Verbesserungen im Schienenverkehr17.04.2020 - 14:49Schutz in Öffis: Maskenpflicht und verstärkte Desinfektion03.04.2020 - 08:35Öffentlicher Verkehr bleibt auch während der Osterferien aufrecht
Wirtschaft - Klagenfurt
KMG-Mitarbeiter Mario Maier montiert ein Schutzschild im Buslenker-Bereich. Täglich werden im Raum Klagenfurt bis zu 10.000 Schüler befördert.
KMG-Mitarbeiter Mario Maier montiert ein Schutzschild im Buslenker-Bereich. Täglich werden im Raum Klagenfurt bis zu 10.000 Schüler befördert. © Jurkowitz/KK

Öffentlicher Verkehr

Ab Montag: Tagesliniennetz der KMG stellt auf Vollbetrieb um

Klagenfurt – Der öffentliche Verkehr nimmt wieder Fahrt auf.  Ab Montag, 18. Mai, stellt die KMG auf Vollbetrieb im gesamten Tagesliniennetz um. Am 15. Mai wird auch das Abendliniennetz teilweise wieder bedient. 

 3 Minuten Lesezeit (419 Wörter)

Mit 15. Mai wird auf allen Linien der Klagenfurt Mobil GmbH (KMG) auch das Abendliniennetz wieder bedient. Vorerst erfolgen dabei die letzten Abfahren vom Heiligengeistplatz um 23.15 Uhr, spätere Fahrten (wie am ursprünglichen Fahrplan vorgesehen) entfallen am Freitag und Samstag. Sie werden je nach Entwicklung der Öffnungszeiten in der Gastronomie nach Bedarf angepasst. Ab Montag (18. Mai) stellt das Tagesliniennetz der KMG auf Vollbetrieb um, inklusive der Schülerfahrten und dem 10-Minuten Takt auf der Linie B. Damit steht den KMG-Fahrgästen, wie gewohnt, das gesamte Bus-Netz zur Verfügung (siehe auch Internet oder Qando-App). Es besteht weiterhin in allen Bussen Maskenpflicht (für Kinder ab dem 6. Lebensjahr), also das vorgeschriebene Tragen von Masken, Tüchern oder einem Schal. Zur Sicherheit der Lenker werden derzeit in allen KMG-Bussen Infektionsschutz-Scheiben montiert. Dadurch soll bald die Möglichkeit bestehen, auch im vorderen Fahrzeugbereich wieder einsteigen und auch Tickets lösen zu können. Derzeit kann noch bargeldlos mit Kundenkarten gezahlt werden.

Sicherheitsmaßnahmen gelten weiterhin

Generell ist ein Mindestabstand von 1 Meter einzuhalten. Ist auf Grund der Anzahl der Fahrgäste sowie beim Ein- und Aussteigen die Einhaltung des Abstands von mindestens einem Meter nicht möglich, kann davon ausnahmsweise abgewichen werden. Die Busse werden weiterhin in der Remise täglich durchgelüftet und desinfiziert. Ab nächster Woche stehen KMG-Mitarbeiter in den Bussen im Einsatz, um Schüler gegebenenfalls auf die Einhaltung der Schutzmaßnahmen hinzuweisen. Die KMG Geschäftsführer Dr. Wolfgang Hafner und Dipl.-Ing. Erwin Smole dazu: „Wir werden selbstverständlich keine Jugendlichen abstrafen, sondern nur aufklären. Die Kinder müssen ja auch in der Schule eine Maske tragen. Wir ersuchen die Eltern, dass sie sich um einen Mund-und-Nasen-Schutz für ihre Schützlinge kümmern und danken für das Verständnis! Unsere Fahrgäste haben sich bisher vorbildlich verhalten. Ein Lob gebührt auch unseren engagierten Lenkerinnen und Lenkern, die durch ihren beispielgebenden Einsatz für die Aufrechterhaltung des öffentlichen Verkehrs Sorge tragen.“

Weitere Infos

In Abstimmung mit der Gemeinde Krumpendorf verkehrt Montag bis Freitag (Linie 20) die Busfahrt um 19.30 Uhr ab Heiligengeistplatz nicht mehr bis Leinsdorf und retour, sondern nur noch bis zum Strandbad. Dafür wird die Fahrt um 20 Uhr (statt bisher zum Strandbad) nun bis Leinsdorf und retour geführt (Abfahrt Leinsdorf um 20.24 Uhr). Das KMG-Kundencenter am Heiligengeistplatz ist von Montag bis Freitag (6.30 bis 14.30 Uhr) geöffnet. In den Bussen weist die freundliche Stimme der Klagenfurter Billard-Weltmeisterin Jasmin Ouschan auf die bestehenden Sicherheitsvorschriften hin. Das breite Angebot des Fahrradverleihsystems Nextbike bleibt unverändert bestehen.

Kommentare laden
ANZEIGE