Zum Thema:

15.05.2020 - 16:34Frau bei Hand­taschen­raub ver­letzt: Fahndung läuft23.01.2020 - 16:46Zwei Verletzte nach PKW-Kollision14.01.2020 - 12:33Ist der Faschings­umzug zu unsicher?07.11.2019 - 14:50Neues Hunde­paradies in Waidmanns­dorf er­öffnet
Wirtschaft - Klagenfurt
Straßenbaureferent Stadtrat Christian Scheider bei der Begutachtung der Markierungsarbeiten in der Siebenhügelstraße.
Straßenbaureferent Stadtrat Christian Scheider bei der Begutachtung der Markierungsarbeiten in der Siebenhügelstraße. © StadtPresse / Wajand

Für noch mehr Sicherheit

Bodenmarkie­rungen für neue 30er-Zonen in Waidmannsdorf und St. Martin

Waidmannsdorf / St. Martin – Heute, Mittwoch, werden in jenen Straßen, in denen seit einigen Wochen Tempo 30 gilt, Bodenmarkierungen angebracht. Damit wird auf den betroffenen Straßen für noch mehr Sicherheit gesorgt, so Straßenbaureferent Stadtrat Christian Scheider.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (88 Wörter)

Seit mehreren Wochen gilt in der Siebenhügelstraße, Luegerstraße, Sterneckstraße (durchgehend) Tempo 30. Entsprechende Verkehrsschilder wurden zu Beginn angebracht, Bodenmarkierungsarbeiten wurden durch die coronabedingten Einschränkungsmaßnahmen etwas verzögert, jetzt werden auch diese angebracht, erklärt Stadtrat Christian Scheider. Die Bodenmarkierungen sollen ein für alle Verkehrsteilnehmer wichtiger Hinweis sein – angebracht sind sie zu Beginn jeder Straße mit 30er- Beschränkung sowie nach jeder dritten Kreuzung! „So werden auch Verkehrsteilnehmer aus anderen Stadtteilen sofort und gut sichtbar auf die Geschwindigkeitsbegrenzung hingewiesen“ so Stadtrat Scheider.

Kommentare laden
ANZEIGE