fbpx

Zum Thema:

21.09.2020 - 10:32Grünes Licht für Erneuerung der Mitteltrennung bei Grafenstein17.09.2020 - 18:57Dükerbrücke wegen Sanierung bis November ge­sperrt20.08.2020 - 07:03Neues Verfahren er­möglicht Kanal­sanierung ohne Grabungs­arbeiten12.08.2020 - 09:05Bau­arbeiten: Wasser­leitungen werden saniert
Politik - Kärnten
Auch in Kärnten wird es 17 Erweiterungen und Sanierungen von Bundesschulen geben.
Auch in Kärnten wird es 17 Erweiterungen und Sanierungen von Bundesschulen geben. © Peter Weidinger

2,4 Milliarden Euro:

Regierung inves­tiert in Bundes­schulen: 17 Sanie­rungen in Kärnten

Kärnten – Die Bundesregierung investiert in den nächsten Jahren daher 2,4 Milliarden Euro in Österreichs Bundesschulen. Abgeordneter Weidinger zeigt sich zufrieden, dass es auch in Kärnten 17 Erweiterungen und Sanierungen von Bundesschulen geben soll.

 1 Minuten Lesezeit (165 Wörter)

Wie bereits berichtet, investiert die Bundesregierung in den nächsten Jahren daher 2,4 Milliarden Euro in Österreichs Bundesschulen. Österreichweit wird es rund 270 Bauprojekte an den Bundesschulen geben. Nationalrat Peter Weidinger zeigt sich zufrieden, dass es auch in Kärnten 17 Erweiterungen und Sanierungen von Bundesschulen geben soll. Zudem sei ein Ersatzbau vorgesehen. „Das Schulentwicklungsprogramm 2020 basiert auf bildungspolitischen Intentionen, ökologischen Überlegungen und räumlich-demographischen Entwicklungen. Es soll ein regional möglichst gleichwertiges Schulangebot gewährleistet bleiben“, so der Abgeordnete weiter.

Schwerpunkte des Schulentwicklungsprogramms:

Weidinger umreißt die Schwerpunkte des Schulentwicklungsprogramms im Detail:

  • Unter anderem werden ganztägige Schulformen im AHS-Unterstufenbereich ausgebaut. Schülerinnen und Schüler der AHS-Unterstufe soll ein bedarfsgerechtes Angebot an schulischer Tagesbetreuung zur Verfügung stehen.
  • Bei allen Schulprojekten wird künftig die Möglichkeit der alternativen Energieerzeugung geprüft. Sofern alle Voraussetzungen vorliegen, sollen Umwelttechnologien wie Geothermie, Solarthermie, thermische Bauteilaktivierung, Wärmerückgewinnung und Photovoltaikanlagen in den Schulen eingesetzt werden.
  • Ausbau der IT-Infrastruktur: Ziel ist, jede Schule mit grundlegender IT-Infrastruktur auszustatten.
Kommentare laden
ANZEIGE