fbpx

Zum Thema:

02.06.2020 - 16:16Geschnappt: Villacher Drogen­dealer-Brüder festgenommen02.06.2020 - 10:07Naturpark Dobratsch: „Bitte schützt die Natur besser“02.06.2020 - 09:22Festnahme: Villacher warf TV und Bratpfanne vom Balkon01.06.2020 - 07:17Ab morgen: Villacher Park­gebühren kommen zurück
Aktuell - Villach
© HFW Villach

Einsatzreicher Tag

Feuerwehren rückten zu Müllinsel­brand aus

Villach – Auch heute hatten Villachs Feuerwehren wieder einiges zu tun. Fast zeitgleich wurden die Kameraden zu zwei Einsätzen alarmiert.

 1 Minuten Lesezeit (182 Wörter) | Änderung am 14.05.2020 - 19.56 Uhr

Gegen 16.30 Uhr meldete ein Anrufer der Feuerwehrleitstelle Villach einen Brand einer Müllinsel im Villacher Stadtteil Auen. Daraufhin wurden die Freiwillige Feuerwehr Perau und die Hauptfeuerwache Villach alarmiert. „Beim Eintreffen konnte festgestellt werden, dass mehrere Müllcontainer unter einer überdachten Müllinsel zu Brennen begonnen haben“, berichtet Einsatzleiter Helmut Hausmann von der Hauptfeuerwache Villach.

Brand konnte schnell gelöscht werden

Sofort wurde eine Löschleitung unter schwerem Atemschutz vorgenommen. Durch den entschlossenen Einsatz der eingesetzten Kräfte konnte der Brand binnen kürzester Zeit unter Kontrolle gebracht werden. Des Weiteren wurden Nachlöscharbeiten und Kontrolltätigkeiten unter Zuhilfenahme einer Wärmebildkamera durchgeführt. Die Brandursache ist derzeit noch unklar und wird von der Polizei ermittelt.

ANZEIGE

(c) HFW Villach - © HFW Villach

Einsatzreicher Tag

Parallel dazu musste noch ein automatischer Brandmeldealarm in der Villacher Innenstadt von einer Tanklöschbesatzung abgearbeitet werden. Dieser Einsatz stellte sich glücklicherweise als Fehlalarm heraus. Im Einsatz stand die Hauptfeuerwache Villach mit 18 Mann, sowie mehrere Streifen der Polizei. Die ebenfalls ausgerückten Feuerwehren Perau und die Betriebsfeuerwehr Infineon standen an der Einsatzstelle in Bereitschaft.

Kommentare laden
ANZEIGE