fbpx

Zum Thema:

27.09.2020 - 15:41Kärntner Frei­heit­lichen fordern Än­derung des Jagd­gesetzes27.09.2020 - 14:07Samstag auf Sonn­tag: 662 Neu­infek­tionen öster­reich­weit27.09.2020 - 12:29Soll die Matura abge­schafft werden?26.09.2020 - 21:43Teils sonnig, teils bewölkt: Der Sonntag wird wechsel­haft
Aktuell - Kärnten
© 5min.at

Ab heute:

Slowenien öffnet Grenzen zu allen Nachbarländern

Kärnten / Slowenien – Slowenien öffnet die Grenzen zu den Nachbarsländern. Das bedeutet: an einigen Grenzübergängen kann man nun wieder uneingeschränkt von Österreich nach Slowenien einreisen. Österreichische Einreisebedingungen bleiben jedoch weiterhin aufrecht. Bei einer Rückreise müsste man sich deshalb trotzdem in eine 14-tägige Heimquarantäne begeben. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (102 Wörter) | Änderung am 15.05.2020 - 14.02 Uhr

Wie der Kurier berichtete, entschied die Regierung in Ljubljana kürzlich, dass EU-Bürger nun wieder nach Slowenien einreisen dürfen. Von Kärnten aus ist dies an den Grenzübergängen Grablach, Karawankentunnel, Lavamünd, Loiplpass und Wurzenpass (derzeit noch gesperrt) möglich. 

Heimquarantäne bei Rückkehr

Wie aus dem Bericht hervor geht, bleiben die österreichischen Einreisebeschränkungen jedoch weiterhin aufrecht, bis vorerst 31. Mai. Das bedeutet, bei der Rückkehr nach Österreich müsste man sich in eine 14-tägige Heimquarantäne begeben oder einen negativen Coronavirus Test (nicht älter als vier Tage) vorlegen. Für Berufspendler gilt dies nicht. 

Kommentare laden
ANZEIGE