fbpx

Zum Thema:

04.06.2020 - 16:31„Hygiene und Abstandsregeln weiterhin ernst nehmen“04.06.2020 - 14:41Aus alter Industrieruine wird neuer Vorzeige­stadtteil04.06.2020 - 14:09Unfall in St. Martin: 5-jähriges Mädchen von PKW erfasst04.06.2020 - 11:51Demo in Klagen­furt: Ge­mein­sam gegen Ras­sismus
Leute - Klagenfurt
Der Spielplatz im Europapark wird erst ab 29. Mai wieder offen sein.
Der Spielplatz im Europapark wird erst ab 29. Mai wieder offen sein. © Bettina Nikolic

Auch Trinkwasserbrunnen werden aktiviert

Sperre von größeren Spielplätzen aufgehoben

Klagenfurt – Ab sofort stehen alle öffentlichen Spielplätze wieder zur Verfügung. Einzig der Europapark-Spielplatz wird erst mit der Strandbad-Öffnung am 29. Mai freigegeben. Ab Montag gehen auch die Spielplätze von Kindergärten, Schulen und Horte in Betrieb. Ebenso werden öffentliche Trinkwasserbrunnen schrittweise wieder aktiviert.

 2 Minuten Lesezeit (252 Wörter)

Nach der heute bekanntgegebenen Öffnung der städtischen Sport- und Freizeitanlagen, ist ab sofort auch die Sperre der sechs größeren Spielplätze der Stadt aufgehoben – die kleineren und mittleren sind bereits seit Ende April nutzbar. Damit stehen die Anlagen Kreuzbergl-Spielwiese, Welzenegg, Feschnig, Viktring Koschatpromenade, Festung und Freizeitpark Sattnitz der Öffentlichkeit wieder zur Verfügung. Auf den Spielplätzen gelten auch weiterhin die bekannten Schutzbestimmungen: häufiges Hände waschen, Abstand halten, MNS-Pflicht für Erwachsene.

Europapark öffnet noch nicht

Einzig der Spielplatz im Europapark ist derzeit noch nicht nutzbar. Dessen Sperre wird in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt dann mit der Öffnung des Strandbades am 29. Mai aufgehoben. „Die großen Spielplätze sind eines der Aushängeschilder der Familienstadt Klagenfurt. Mit dem heutigen Tag sind alle öffentlichen Spielplätze – mit Ausnahme des Europaparks – wieder offen. Besonders danken möchte ich allen Familien und Kindern, die sich vorbildhaft an die Corona-Schutzmaßnahmen auf den kleinen Spielplätzen gehalten haben“, sagt Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz.

Trinkwasserbrunnen werden aktiviert

Die Spielplätze der Kindergärten, Horte und Schulen können mit Wiederbeginn des Schulbetriebs am kommenden Montag, den 18. Mai, wieder genutzt werden. Am Montag startet zudem die schrittweise Inbetriebnahme der öffentlichen Trinkwasserbrunnen. „Ich bin froh, dass wir die Krise bis jetzt so gut überstanden haben und daher nun auch die größeren Spielplätze vor allem für die Kinder wieder öffnen können. Zudem ist die Aktivierung der städtischen Trinkwasserbrunnen besonders für die vielen Freizeitsportler wichtig“, betont Stadtgartenreferent Stadtrat Frank Frey.

Kommentare laden
ANZEIGE