fbpx

Zum Thema:

05.06.2020 - 08:04Wow: Sie waren 200.000 Stunden freiwillig für uns im Einsatz31.05.2020 - 16:48Bergrettung im Einsatz: Frau bei Wanderung schwer verletzt30.05.2020 - 11:46Feuerwehren bekämpften Brand in Tiefgarage26.05.2020 - 19:10Vermeintliches Kriegsrelikt entpuppte sich als „Bremssattel“
Aktuell - Klagenfurt
Teile der Decke und einer Wand mussten aufgerissen werden, um den Schwellbrand zu löschen.
Teile der Decke und einer Wand mussten aufgerissen werden, um den Schwellbrand zu löschen. © Berufsfeuerwehr Klagenfurt

Kabelbrand hinter der Wand:

Einsatzkräfte rissen Decke und Wand in Klagenfurter Lokal ein

Klagenfurt – Am gestrigen Freitag, dem 15. Mai, wurden die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Klagenfurt gegen 19 Uhr zu einem Kabelbrand am Pfarrplatz in Klagenfurt alarmiert. Der Brand wurde in einem Lokal hinter einer Wand festgestellt.

 1 Minuten Lesezeit (121 Wörter)

Der Besitzer des Lokals am Klagenfurter Pfarrplatz erwartete den Bereitschaftzug der Berufsfeuerwehr Klagenfurt an der Einsatzstelle. Nach Betreten des Lokals wurde von den Einsatzkräften massiver Kabelbrandgeruch wahrgenommen.

Wand und Decke aufgerissen

Es wurde eine Erkundung des Lokals durchgeführt. Mittels Wärmebildkamera und unter Atemschutz konnte von den Einsatzkräften schnell der Hotspot eines Kabelbrandes hinter einer Leichtbauwand festgestellt werden. Die Wand, wie auch Teile einer Decke, mussten daraufhin aufgerissen werden um zum Schwellbrand zu gelangen.

Der Brand konnte mittels CO2-Löscher gelöscht werden. Dem Lokalbesitzer wurde von den Einsatzkräften aufgetragen, nach geraumer Zeit den Brandbereich nochmals zu kontrollieren sowie den Lokalbereich ordentlich zu belüften. Die Berufsfeuerwehr Klagenfurt stand mit 13 Mann und mehreren Fahrzeugen im Einsatz.

Kommentare laden
ANZEIGE