fbpx

Zum Thema:

05.06.2020 - 14:57Mit neuem Konzept: „Kärnten Läuft“ geht 2020 über die Bühne05.06.2020 - 14:52Böser Streich: Un­bekannte ver­klebten Tür­schloss05.06.2020 - 10:34Klein-LKW umgekippt: Eine Person verletzt05.06.2020 - 10:04Kärnten ist nicht mehr das Bundes­land mit den wenig­sten aktiven Fällen
Leute - Klagenfurt
(v. l. n. r.) „Club 41 Wörthersee“-Gründungspräsident Michael Steiner, Past-Präsident Michael Zink, „Armen-Engel“ Sabine Erian und Gerfried Achatz vom „Club 41“ und Vizepräsident Simon Grasser.
(v. l. n. r.) „Club 41 Wörthersee“-Gründungspräsident Michael Steiner, Past-Präsident Michael Zink, „Armen-Engel“ Sabine Erian und Gerfried Achatz vom „Club 41“ und Vizepräsident Simon Grasser. © KK

Vorbildliche Sozialaktion:

Ein Herz für Obdach­lose: Pirker-Wirtin wird für ihre Hilfe belohnt

Klagenfurt – Sie hat ein großes Herz für Obdachlose und hilft armen Menschen am Rande unserer Gesellschaft: Die Klagenfurter Wirtin Sabine Erian vom Traditionsgasthaus Pirker. Sie bedankt sich bei allen, die Menschen in Not geholfen haben.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (96 Wörter) | Änderung am 21.05.2020 - 12.50 Uhr

Im Normalfall verteilt die Wirtin mit dem bekannten Vinzi-Bus gratis Essen an Bedürftige. Da es damit aber in Zeiten von Corona Probleme gibt, stellt die engagierte Wirtin seit 13. März vor ihrem Lokal in der Adlergasse Jausenpakete zur kontaktlosen Selbstabholung für Notleidende bereit. Dafür steht sie bis zu drei Stunden in der Küche. Der „Club 41 Wörthersee“ hat deshalb der hilfsbereiten Gastronomin 700 Euro für ihre vorbildliche Sozialaktion überreicht. Die 48-Jährige meint dazu bescheiden: „Ich möchte mich bei allen Leuten bedanken, die Unterstandlosen durch eine Lebensmittel- oder Geldspende helfen!“

 

Kommentare laden
ANZEIGE