Zum Thema:

30.05.2020 - 08:47Betrunkener randa­lierte auf Parkplatz und attackierte Polizisten30.05.2020 - 08:08Jugendliche Raser nach illegaler Spritztour angezeigt29.05.2020 - 22:00Schwer verletzt: Motorradfahrer bei Kollision über PKW geschleudert28.05.2020 - 21:00Auf nasser Fahrbahn: PKW Lenker prallte gegen Leitschiene
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Bettina Nikolic

Zusammenstoß mit PKW

Vollbremsung wegen Radfahrer: 19-Jährige bei Auffahr­unfall verletzt

Feldkirchen – Aufgrund eines Radfahrers musste ein 29-jähriger PKW-Lenker unerwartet bremsen. Seine nachkommende Lebensgefährtin fuhr ihm trotz eingeleiteter Vollbremsung hinten auf. Sie erlitt beim Aufprall Verletzungen unbestimmten Grades.

 1 Minuten Lesezeit (134 Wörter)

Ein 29-jähriger Mann aus dem Bezirk Feldkirchen lenkte am Nachmittag seinen Klein-LKW auf der B95 von Klagenfurt kommend in Richtung Feldkirchen. Hinter ihm fuhr seine 19-jährige Lebensgefährtin mit einem PKW. Auf Höhe des Gasthauses Kreuzjakl in Moosburg, wollte ein entgegenkommender 79-jähriger Radfahrer aus Feldkirchen mit seinem Fahrrad nach links zum Gasthaus Kreuzjakl einbiegen. Da der 79-Jährige sein Fahrrad zur Fahrbahnmitte eingeordnet hatte bzw. bereits teilweise auf dem entgegenkommenden Fahrstreifen war, bremste der 29-Jährige seinen PKW ab.

Crash trotz Vollbremsung

Die nachkommende 19-Jährige fuhr dem PKW ihres Lebensgefährten trotz eingeleiteter Vollbremsung auf. Die 19-Jährige wurde durch den Aufprall unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht, der 79-Jährige und der 29-Jährige blieben unverletzt. An beiden PKWs entstand erheblicher Sachschaden.

Kommentare laden
ANZEIGE