fbpx

Zum Thema:

27.09.2020 - 15:02Das Rautterhaus – Ein Villacher Ur­gestein27.09.2020 - 08:03Frau zeigte Zivil­courage und wurde zu Boden ge­treten26.09.2020 - 16:15Villacher Adler wollen gegen Innsbruck auf eigenem Eis gewinnen26.09.2020 - 12:50Industrie-Staubsauger aus Reinigungs­unternehmen gestohlen
Aktuell - Villach
Hier soll der Vorfall stattgefunden haben.
Hier soll der Vorfall stattgefunden haben. © KK

Am Villacher Hauptbahnhof

Zivilcourage: Villacher verteidigte als Einziger das Opfer

Villach – Gestern Nachmittag soll es zu Handgreiflichkeiten im Eingangbereichs des Villacher Hauptbahnhofes gekommen sein. Ein 5 Minuten Leser berichtet, dass er den Vorfall beobachtet hat und dann eingeschritten sei. ,,Es hat mich wirklich schockiert so etwas zu erleben. Niemand hat geholfen'', schildert er.  Auch die Polizei soll sich bei ihm für die Zivilcourage bedankt haben. 

 2 Minuten Lesezeit (302 Wörter) | Änderung am 21.05.2020 - 22.00 Uhr

Gestern gegen 17 Uhr, erzählt uns der 28-jährige Villacher und 5 Minuten Leser, soll ein älterer Mann, auf einen jungen Mann Mitte 20 eingeschlagen haben. ,,Ich habe im Eingangsbereich des Villacher Bahnhofes gewartet und den Vorfall beobachtet. Der junge Mann dürfte ebenfalls auf jemanden gewartet haben und er hat sich ruhig verhalten. Er hat den Angreifer nicht angesprochen oder provoziert“, schildert der Leser.

Der Villacher griff mutig ein

Plötzlich soll der ältere, auf den jüngeren Mann eingeschlagen haben und ihn nicht mehr in Ruhe gelassen haben. ,,Ich weiß auch nicht, wie es genau dazu kam, es ging alles so schnell. Mir war aber klar, dass ich was unternehmen muss“, erzählt der 5 Minuten Leser. Er sei auf die Beiden zugegangen und habe den Schläger lautstark dazu aufgefordert den jungen Mann in Ruhe zu lassen. Der Angreifer habe im Zuge dessen aufgehört und sei davon gelaufen.

,,Niemand hat geholfen“

,,Ich habe den jungen Mann gefragt, ob es ihm gut gehe. Er meinte nur er habe Schmerzen über dem rechten Auge, aber es ist alles okay. Was mich echt schockiert ist, dass so etwas am helllichten Tag vor einem Hauptbahnhof passiert und dass niemand eingreift. Er hat einfach auf ihn eingeschlagen“, meint der 5 Minuten Leser. Mehrere Autos sollen einfach weitergefahren sein und einige Passanten seien zwar langsamer geworden oder stehen geblieben, aber niemand habe eingegriffen.

Polizei bedankte sich für das Einschreiten

Kurze Zeit später, sei eine Polizeistreife da gewesen. ,,Ich selbst habe die Polizei nicht verständigt, vielleicht waren sie nur zufällig in der Nähe“, erklärt der Leser. ,,Ich habe ihnen den Vorfall geschildert und sie haben sich bei mir für mein Einschreiten bedankt“. Die Polizeileitstelle Villach, konnte gegenüber 5 Minuten bestätigen, dass es gestern Nachmittag einen Einsatz im Bereich des Hauptbahnhofes gab.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE