fbpx

Zum Thema:

07.06.2020 - 11:40Schrecklicher Doppel­mord: Nun liegt der Obduktions­bericht vor07.06.2020 - 10:36Keine Neu­infektionen: Weiter­hin 4 Corona­fälle in Kärnten06.06.2020 - 19:30Nach Doppel­mord: Hat er seiner Tochter die Tat ge­standen? 06.06.2020 - 15:34Doppelmord: Polizei gibt erste Details be­kannt
Aktuell - Kärnten
© 5min.at

Neues Hilfspaket

Regierung investiert 300 Millionen Euro in den öffentlichen Verkehr

Kärnten – Im Zuge einer Pressekonferenz informierten Umweltministerin Leonore Gewessler und Finanzminister Gernot Blümel heute Vormittag, am 22. Mai, über ein "Investitionspaket für den Öffentlichen Verkehr". 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (83 Wörter)

Umweltministerin Leonore Gewessler und Finanzminister Gernot Blümel stellten heute ein „Investitionspaket für den Öffentlichen Verkehr“ vor. So sollen zusätzliche 300 Millionen Euro den in Nah- und Regionalverkehr fließen. 150 Millionen Euro davon werden für eine Verbesserung des Regionalverkehrs genutzt. Besonders an der Infrastruktur soll gearbeitet werden. Die restlichen 150 Millionen Euro fließen in die Verbesserung des Angebots, besonders für Pendler. 53.000 Arbeitsplätze sollen dadurch geschaffen und erhalten bleiben. Weitere 250 Millionen fließen in die Modernisierung von Österreichs Bahnhöfen.

Kommentare laden
ANZEIGE