fbpx

Zum Thema:

07.06.2020 - 10:36Keine Neu­infektionen: Weiter­hin 4 Corona­fälle in Kärnten06.06.2020 - 19:30Nach Doppel­mord: Hat er seiner Tochter die Tat ge­standen? 06.06.2020 - 15:34Doppelmord: Polizei gibt erste Details be­kannt06.06.2020 - 12:00Mutmaßlicher Mörder tot in Italien aufgefunden
Politik - Kärnten
SYMBOLFOTO © Dieter Kulmer Photography

Bei Beherbergungsbetrieben:

Köfer: „Testungen direkt im Be­trieb durch­führen“

Kärnten – Am Donnerstag, dem 21. Mai 2020, kündigten die Bundes- und Landesregierung flächendeckende Coronavirus-Tests für Personal in Beherbergungsbetrieben an. Daraufhin forderte Team Kärnten-Chef Gerhard Köfer, dass diese "Testserie" möglichst wirtschaftsfreundlich und einfach abgehandelt werde. "Getestet werden muss 'inhouse', also im Betrieb", so Köfer.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (98 Wörter) | Änderung am 22.05.2020 - 14.17 Uhr

In Bezug auf die flächendeckenden Coronavirus-Tests für Personal in den Beherbergungsbetrieben fordert Team Kärnten-Chef Gerhard Köfer, eine möglichst wirtschaftsfreundliche Abhandlung. „Wir sprechen uns ganz klar dafür aus, dass die Testungen direkt in den jeweiligen Hotels oder Gasthöfen durchgeführt und die Bediensteten nicht irgendwo herumgeschickt werden“, betont Köfer. Der Team Kärnten-Chef fordert eine praktikable Lösung im Sinne der Unternehmer und Mitarbeiter: „Ebenfalls gilt es von Seiten der Bundes- und Landesregierung in Bezug auf die Corona-Testungen sicherzustellen, dass auch auf die Dienstzeiten des Personals entsprechend Rücksicht genommen wird.“

Kommentare laden
ANZEIGE